[REVIEW] Sarina Bowen: Hello Forever (Hello Goodbye, #2)

Dienstag, 31. Juli 2018

Autorin: Sarina Bowen
Herausgeber: Rennie Road Books
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: englisch
Originaltitel: Never Over
Preis: 3,63€ / E-Book
Seiten: 238
Notes: Band 2 von Hello Goodbye.



Kurzbeschreibung:

A basketball game changed both their lives.
When they were only teenagers, Axel and Caxton were caught making out in the woods at church camp. And afterward, Cax disappeared from all the youth group activities.

Six years later, Axel is astonished to spot his first love’s face in the crowd of a college basketball game he’s watching on TV—at a school which has just offered him a job. It’s a thousand miles away, in a tiny rural town. But suddenly, he can’t wait to get there.

Cax can’t believe his eyes when Axel appears in the same Massachusetts town where he now lives. And he’s still just as drawn to Axel as ever. But he can’t let himself go there again, because loving Axel will mean giving up everything else he holds dear.
Both men have so much to lose. But as far as their love is concerned, it's Hello Forever.



Zusammenfassung:

Eigentlich wollte sich Axel nur das Spiel des College Basketball Teams ansehen, das ihm einen Job angeboten hat - als es passiert: Er entdeckt seine Jugendliebe Caxton im Livestream des Spiels unter den Zuschauern. Kurz entschlossen setzt Axel alles auf eine Karte und nimmt den angebotenen Job an - und entscheidet sich damit für Caxtons Nähe. Obwohl für beide als Teenager alles im Chaos und Herzschmerz endete, bevor es überhaupt beginnen konnte. Ob es für Caxton und Axel nun wirklich heißt Hello Forever?



Fazit:

Ich mochte dieses Buch eigentlich ganz gerne. Gestört hat mich im Grunde nur die Vorhersehbarkeit des Ganzen und die Tatsache, dass einer der Protagonisten einfach mal Axel heißt. Ich musste einfach dauernd an Axel Foley aus Beverly Hills Cop denken. Sorry. Doof, aber leider Fakt. So richtig unsexy in meinen Augen, der Name. Aber das ist eben nur meine Meinung. Und eigentlich nehme ich dieses kleine Detail auch nicht in meine Endwertung auf. Da störte mich die Absehbarkeit der ganzen Story einfach viel mehr. Alles in allem eine nette Geschichte, aber nicht überragend, was mich dann auch zu folgender Wertung führt ...

[REVIEW] Tess Gerritsen: Blutzeuge (Rizzoli & Isles, #12)

Sonntag, 29. Juli 2018

Titel: Blutzeuge
Autorin: Tess Gerritsen
Herausgeber: Limes Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: I know a Secret
Preis: 19,99€ / Hardcover
Seiten: 416
Notes: Band 12 der Rizzoli & Isles-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Sie haben das Böse gesehen – und er lässt sie mit ihrem Blut zahlen.

In Boston wird die Leiche einer jungen Frau gefunden – in der offenen Handfläche liegen ihre Augäpfel. Die Verstümmelung geschah post mortem, wie bei der Obduktion eindeutig festgestellt wird. Doch die genaue Todesursache bleibt unklar. Kurze Zeit später taucht die Leiche eines Mannes auf – Pfeile ragen aus seinem Brustkorb, die ebenfalls erst nach seinem Tod dort platziert wurden. Beide wurden Opfer desselben Täters, ansonsten scheint es keine Verbindung zwischen ihnen zu geben. Detective Jane Rizzoli von der Bostoner Polizei steht vor einem Rätsel, bis eine Spur sie zu einem Jahrzehnte zurückliegenden Fall von Misshandlungen in einem katholischen Kinderhort führt ...


Zusammenfassung:

Als Maura Isles, ihres Zeichens Gerichtsmedizinerin, mit Detective Jane Rizzoli an den Tatort kommt, ahnen die beiden Frauen noch nicht, dass der Mord an der Frau, die ihre heraus getrennten Augäpfel in der Hand hat, erst der erste einer ganzen Reihe bizarrer Morde ist, die einem einzigen Täter zuzuschreiben sind. Ein Täter, der vor nichts zurück schreckt. Für Maura und Jane beginnt eine hitzige Jagd nach dem Mörder. Und der hat bereits sein nächstes Opfer ins Auge gefasst ...



Fazit:

Nun haben wir hier also schon den 12. Fall für Detective Jane Rizzoli und Gerichtsmedizinerin Dr. Maura Isles. Was habe ich die beiden vermisst! Wie mir schien, kommt Miss Gerritsen allmählich wieder zu ihrer alten Stärke zurück, die mir beim Vorgängerband ein wenig fehlte. Aber auch bei diesem Buch hier fand ich nicht alles perfekt. So stand der Täter für mich schon recht früh - richtig - fest und machte für mich aus einem ansonsten echt guten Buch leider ein doch nicht ganz perfektes. Und so komme ich auch zu meiner Endwertung ...

[REVIEW] Kirsten Vogel: Auf frischer Tat ertappt (TKKG Junior, #1)

Sonntag, 22. Juli 2018

Autorin: Kirsten Vogel
Herausgeber: Kosmos Verlag
Erscheinungsjahr: 2018
Sprache: deutsch
Originaltitel: Auf frischer Tat ertappt
Preis: 8,99€ / Hardcover
Seiten: 128
Notes: Band 1 der TKKG Junior-Reihe.
- Rezensionsexemplar -



Kurzbeschreibung:

TKKG sind einer Bande von Einbrechern auf der Spur: Die Diebe treiben sich im Villenviertel herum und steigen durch die Kellerfenster in die Häuser. Werden die Ganoven auch noch die Villa Sauerlich ausrauben? Als Klößchens Eltern ausgehen, nutzen TKKG die Chance und legen sich bei einer Pyjamaparty auf die Lauer. Jetzt heißt es nur noch warten …

TKKG – das sind Tim, Karl, Klößchen und Gaby. Die vier Freunde lösen mutig jeden Fall und stürzen sich in spannende Abenteuer. Dabei darf Hund Oskar natürlich nicht fehlen.



Zusammenfassung:

Die drei Junior-Detektive Tim, Karl, Klößchen und Gaby sind Dieben auf der Spur. Dieben, die des Abends durch Kellerfenster in die Villen im gleichnamigen Viertel einsteigen - auch Tims Judotrainer ist betroffen. Und auch eine Sportskollegin von Tom scheint in all das verwickelt zu sein. Klar, dass sich die drei Jungs und Gaby sofort an die Ermittlungen machen ...



Fazit:

Was habe ich Gaby, Tim, Karl und Klößchen vermisst! Zwar gibt es nach wie vor die Hörspiele über die vier Jungdetektive, aber die eigentliche Hauptbuchreihe wurde eingestellt. Jetzt wieder über die vier lesen zu können - wenn sie auch im Durchschnitt 3 Jahre jünger daher kommen, ist einfach nur toll. Dennoch fand ich, dass der Auftakt von TKKG Junior, den wir hier ja haben, noch Luft nach oben lässt. Der Fall war mir da einfach noch zu locker-leicht. Was aber wiederum heißt, dass ich mich umso mehr auf die weiteren Bände freue. :-)

Noch einmal vielen Dank an den Kosmos Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

[REVIEW] Tillie Cole: Styx (Hades' Hangmen, #1)

Mittwoch, 11. Juli 2018

Titel: Styx
Autorin: Tillie Cole
Herausgeber: LYX.digital
Erscheinungsjahr: 2018
Sprache: deutsch
Originaltitel: It Ain't Me, Babe
Preis: 7,99€ / E-Book
Seiten: 375
Notes: Band 1 der Hades' Hangmen-Reihe.
- Rezensionsexemplar -



Kurzbeschreibung:

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte ...

Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann - und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!



Zusammenfassung:

Salome, auch "Mae" genannt, hat alle dreiundzwanzig Jahre ihres Lebens in einer abgeschotteten religiösen Gemeinschaft verbracht. Sie und ihre drei Schwestern gelten dort als Aufgestoßene. Als am Tag ihrer Hochzeit mit dem Propheten David, dem Oberhaupt der Gemeinschaft, ihre ältere Schwester Bella stirbt und sie davor bittet, für sie zu fliehen, läuft Mae davon. Blutend und völlig erschöpft landet sie im Hinterhof der berüchtigsten Motorradgang in den Vereinigten Staaten, den Hades' Hangmen. Dort herrscht der stumme Styx mit eiserner Hand. Und zu Mae hat er eine ganz besondere Beziehung ...



Fazit:

Wahrlich keine einfachen Themen, die da in diesem Buch behandelt werden. Und ganz sicher ist es deshalb auch nicht für jeden etwas. Denn - packen wir es einfach auf den Tisch - es geht um Vergewaltigung, Mord, Gewalt und religiösen Fanatismus. Mit Mord, Gewalt und Fanatismus in Sachen Bibel habe ich ja schon bei anderen Büchern Bekanntschaft gemacht - und die waren härter drauf als Band 1 der Hades' Hangmen.Wie auch immer ...

In letzter Zeit habe ich so das Gefühl, dass es immer mehr Bücher gibt, in denen sexuelle Gewalt gegen Frauen fast schon romantisiert wird, muss ich gestehen. Auch wird dieser Aspekt im Buch gegen Ende einfach nur noch nebenbei erwähnt und ja, das fand ich schon irgendwie doof. Aber genug kritisiert. Dies ist ein mutiges Buch, weil es die oben genannten Themen aufgreift. Die Protagonisten sind für meinen Geschmack bisweilen zu oberflächlich, aber die Handlung an sich war ganz gut für meine Begriffe. Aus all den Punkten wird es dieses Mal eine echt knappe Wertung ...

Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an NetGalley.de und LYX.digital.

[Reingehört] Sara Gruen: Wasser für die Elefanten

Sonntag, 8. Juli 2018

Titel: Wasser für die Elefanten
Autorin: Sara Gruen
Sprecher: Andreas Fröhlich
Herausgeber: Argon Verlag
Erscheinungsjahr: 2012
Sprache: deutsch
Originaltitel: Water For Elephants
Preis: 6,90€ / 6 CDs



Kurzbeschreibung:

Das schwierigste Kunststück: die Liebe zu finden
Amerika 1931, die Wirtschaftskrise hat das Land fest im Griff. Da kann der junge Tierarzt Jacob Jankowski von Glück reden, als ihm ein Job beim Zirkus angeboten wird. Auch wenn es ein sehr bescheidener Zirkus ist: nicht einmal einen Elefanten gibt es zunächst. Dafür eine wunderschöne Kunstreiterin. Doch Marlena ist verheiratet mit dem wahnsinnigen Dompteur …



Zusammenfassung:

Jacob Jankowski ist 90 oder 93 Jahre alt - so genau weiß er das selbst nicht mehr. Er lebt in einem Altenheim und vermisst sie jeden Tag - seine einzige große Liebe. Und als ein Zirkus eines Tages in die Stadt kommt und ein Mitbewohner von Jacob eine unbedachte Bemerkung über Wasser und Elefanten macht, fängt Jacob an, sich wieder zu erinnern. Wie er Anfang der 30er Jahre sein Studium zum Tierarzt nicht zu Ende brachte, wie er beim Zirkus landete und dort seine große Liebe traf. Und Rosie - ja, er erinnert sich an jede Sekunde mit Rosie ...



Fazit:

Schon als ich das Buch irgendwann 2010 gelesen habe, war ich verzaubert von der Geschichte um Jacob Jankowski. Bereits beim ersten Lesen der Geschichte lancierte das Buch zu einem meiner unangefochtenen Lieblinge. Die Story jetzt nach all den Jahren noch mal von Andreas Fröhlich, der ja auch der Sprecher von Bob Andrews von den drei ??? und damit eine Stimme meiner Kindheit ist, zu hören, war einfach nur eines - nämlich schön. Andreas Fröhlich bringt die Spannungen der Geschichte und die Unterschiede zwischen Jacob als Greis und Jacob als Jungspund so richtig toll rüber. Es hat solchen Spaß gemacht, dieses Hörbuch aufzusaugen und einfach nur zu träumen. Kein Wunder also, dass ich wie folgt werte ...

Leihen? Immer doch!
Kaufen? 100%ig!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...