[REVIEW] Tillie Cole: Styx (Hades' Hangmen, #1)

Mittwoch, 11. Juli 2018

Titel: Styx
Autorin: Tillie Cole
Herausgeber: LYX.digital
Erscheinungsjahr: 2018
Sprache: deutsch
Originaltitel: It Ain't Me, Babe
Preis: 7,99€ / E-Book
Seiten: 375
Notes: Band 1 der Hades' Hangmen-Reihe.
- Rezensionsexemplar -



Kurzbeschreibung:

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte ...

Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann - und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!



Zusammenfassung:

Salome, auch "Mae" genannt, hat alle dreiundzwanzig Jahre ihres Lebens in einer abgeschotteten religiösen Gemeinschaft verbracht. Sie und ihre drei Schwestern gelten dort als Aufgestoßene. Als am Tag ihrer Hochzeit mit dem Propheten David, dem Oberhaupt der Gemeinschaft, ihre ältere Schwester Bella stirbt und sie davor bittet, für sie zu fliehen, läuft Mae davon. Blutend und völlig erschöpft landet sie im Hinterhof der berüchtigsten Motorradgang in den Vereinigten Staaten, den Hades' Hangmen. Dort herrscht der stumme Styx mit eiserner Hand. Und zu Mae hat er eine ganz besondere Beziehung ...



Fazit:

Wahrlich keine einfachen Themen, die da in diesem Buch behandelt werden. Und ganz sicher ist es deshalb auch nicht für jeden etwas. Denn - packen wir es einfach auf den Tisch - es geht um Vergewaltigung, Mord, Gewalt und religiösen Fanatismus. Mit Mord, Gewalt und Fanatismus in Sachen Bibel habe ich ja schon bei anderen Büchern Bekanntschaft gemacht - und die waren härter drauf als Band 1 der Hades' Hangmen.Wie auch immer ...

In letzter Zeit habe ich so das Gefühl, dass es immer mehr Bücher gibt, in denen sexuelle Gewalt gegen Frauen fast schon romantisiert wird, muss ich gestehen. Auch wird dieser Aspekt im Buch gegen Ende einfach nur noch nebenbei erwähnt und ja, das fand ich schon irgendwie doof. Aber genug kritisiert. Dies ist ein mutiges Buch, weil es die oben genannten Themen aufgreift. Die Protagonisten sind für meinen Geschmack bisweilen zu oberflächlich, aber die Handlung an sich war ganz gut für meine Begriffe. Aus all den Punkten wird es dieses Mal eine echt knappe Wertung ...

Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an NetGalley.de und LYX.digital.

[Reingehört] Sara Gruen: Wasser für die Elefanten

Sonntag, 8. Juli 2018

Titel: Wasser für die Elefanten
Autorin: Sara Gruen
Sprecher: Andreas Fröhlich
Herausgeber: Argon Verlag
Erscheinungsjahr: 2012
Sprache: deutsch
Originaltitel: Water For Elephants
Preis: 6,90€ / 6 CDs



Kurzbeschreibung:

Das schwierigste Kunststück: die Liebe zu finden
Amerika 1931, die Wirtschaftskrise hat das Land fest im Griff. Da kann der junge Tierarzt Jacob Jankowski von Glück reden, als ihm ein Job beim Zirkus angeboten wird. Auch wenn es ein sehr bescheidener Zirkus ist: nicht einmal einen Elefanten gibt es zunächst. Dafür eine wunderschöne Kunstreiterin. Doch Marlena ist verheiratet mit dem wahnsinnigen Dompteur …



Zusammenfassung:

Jacob Jankowski ist 90 oder 93 Jahre alt - so genau weiß er das selbst nicht mehr. Er lebt in einem Altenheim und vermisst sie jeden Tag - seine einzige große Liebe. Und als ein Zirkus eines Tages in die Stadt kommt und ein Mitbewohner von Jacob eine unbedachte Bemerkung über Wasser und Elefanten macht, fängt Jacob an, sich wieder zu erinnern. Wie er Anfang der 30er Jahre sein Studium zum Tierarzt nicht zu Ende brachte, wie er beim Zirkus landete und dort seine große Liebe traf. Und Rosie - ja, er erinnert sich an jede Sekunde mit Rosie ...



Fazit:

Schon als ich das Buch irgendwann 2010 gelesen habe, war ich verzaubert von der Geschichte um Jacob Jankowski. Bereits beim ersten Lesen der Geschichte lancierte das Buch zu einem meiner unangefochtenen Lieblinge. Die Story jetzt nach all den Jahren noch mal von Andreas Fröhlich, der ja auch der Sprecher von Bob Andrews von den drei ??? und damit eine Stimme meiner Kindheit ist, zu hören, war einfach nur eines - nämlich schön. Andreas Fröhlich bringt die Spannungen der Geschichte und die Unterschiede zwischen Jacob als Greis und Jacob als Jungspund so richtig toll rüber. Es hat solchen Spaß gemacht, dieses Hörbuch aufzusaugen und einfach nur zu träumen. Kein Wunder also, dass ich wie folgt werte ...

Leihen? Immer doch!
Kaufen? 100%ig!

[REVIEW] Christoph Dittert: Die Legende der Gaukler (Die drei ???, #197)

Dienstag, 26. Juni 2018

Autor: Christoph Dittert
Herausgeber: Kosmos Verlag
Erscheinungsjahr: 2018
Sprache: deutsch
Originaltitel: Die Legende der Gaukler
Preis: 8,99€ / Hardcover
Seiten: 145
Notes: Band 197 der Die drei ???-Reihe.



Kurzbeschreibung:
 
Ein Zirkus hält Einzug in die Stadt und mit ihm die schaurige Legende der zwei Lebenden und der drei Toten. Doch die Gaukler schweigen eisern über die seltsamen Phänomene, die die drei ??? in den Bann ziehen - denn wer über die Legende spricht, den überkommt schreckliches Unheil. Keine guten Voraussetzungen für Justus, Peter und Bob, die sich außerdem fragen müssen, was es mit ihrem mysteriösen Auftraggeber auf sich hat. Können sie das Geheimnis der Gaukler lüften?
 
 
 
Zusammenfassung:
 
Die drei ???, Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews, werden von dem selbst ernannten Glaukler, Elliot Littlehorn angesprochen und engagiert. Sie sollen beweisen, dass der Zirkus, der ihm aus unerfindlichen Gründen nachreist, für den Diebstahl seiner Tageseinnahmen verantwortlich ist. Doch der Zirkus ist nicht einfach eine Ansammlung von irgendwelchen Schaustellern. Nein, der Zirkus nennt sich selbst "Der dunkle Stern" und ist mehr als hundert Jahre alt. Und rein gar nichts ist im Licht des "dunklen Sterns" so, wie es sein sollte. Ein neuer Fall für die drei Detektive nimmt seinen Lauf ...



Fazit:
 
An sich gefiel mir das Setting der Geschichte. Ich mag den Zirkus wirklich sehr und lese immer mal wieder gerne darüber. Dieser Fall war an sich jedoch etwas schwierig, wie ich finde. Schwierig zu lesen, weil es für mich keinen roten Faden zu geben schien und weil mich einfach nichts so richtig zum Weiterlesen animieren konnte. Es war einfach zu viel Hin und Her für mich in diesem Fall der Jungs, um davon begeistert zu sein. Und auch die Auflösung war mir dann doch zu plötzlich und zu wenig erklärt. Dennoch - es ging um den Zirkus und es gab einige gute Wendungen, mit denen ich auch nicht hinterm Berg halten will. Dementsprechend knapp fiel meine Wertung aus ...

[mini-REVIEW] Liv Modes: Auf der anderen Seite der Sterne

Sonntag, 17. Juni 2018

Autorin: Liv Modes
Herausgeber: neobooks
Erscheinungsjahr: 2018
Sprache: deutsch
Originaltitel: Auf der anderen Seite der Sterne
Preis: 0,99€ / E-Book
Seiten: nicht bekannt


»Wir sind durch die Sterne gefallen und haben es nicht einmal gemerkt.«
Etwas hat sich verändert in diesem Sommer. Plötzlich schlägt Alex‘ Herz bei Yaniks Anblick schneller und in seinem Bauch tanzen Schmetterlinge Tango. Doch obwohl er seinem besten Freund sonst alles erzählt, muss Alex dieses Geheimnis für sich behalten. Denn seine Gefühle könnten ihm den Menschen nehmen, der ihm am meisten bedeutet.


Als allererstes ist mir ja dieses - also wirklich! - wunderschöne Cover ins Auge gesprungen. Die Autorin hingegen war mir bis dato unbekannt, muss ich gestehen. Aber als kleine, feine junge Liebesgeschichte taugt dieses Buch, wie ich ja finde, ja allemal. Einzig die Vorhersehbarkeit des Ganzen hat mich etwas gestört - auch wenn dieses Buch echt schöne Stellen hatte. Alles in allem würde ich sagen, dass es sich hier um eine solide Story handelt, die man durchaus zwischendurch mal lesen kann - wenn man keine weltbewegende Geschichte erwartet, wohlgemerkt.

[Reingehört] Rick Riordan: Diebe im Olymp (Percy Jackson, #1)

Freitag, 15. Juni 2018

Titel: Diebe im Olymp
Autor: Rick Riordan
Sprecher: Marius Clarén
Herausgeber: Lübbe Audio
Erscheinungsjahr: 2010
Sprache: deutsch
Originaltitel: The Lightning Thief
Preis: 6,99€ / Hörbuch
Anzahl der CDs: 4
Notes: Teil 1 der Percy Jackson-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Als sich Mrs. Dodds, die neue Mathelehrerin, in eine stinkende Furie verwandelt und über ihn herfällt, ahnt Percy schon, dass er sich schleunigst aus dem Staub machen muss. Auf der Flucht gelangt er ins Camp der Halbblüter, wo die Kinder der Götter leben. Percy erfährt, dass er der Sohn des Poseidon ist. Große Aufgaben warten auf ihn: er soll sich auf die abenteuerliche Suche nach dem Dieb des Blitzes Zeus machen. Wenn die Mission fehlschlägt, droht ein Krieg unter den Göttern ...



Zusammenfassung:

Percy Jackson war schon immer anders - und das nicht nur deshalb, weil er immer wieder die Schule wechseln musste. Nein, Percy liebt unter allem am meisten Lebensmittel, die blau sind. Und seine Mathelehrerin, die ihn ohnehin nicht leiden kann, verwandelt sich vor Percys Augen in eine wahrhafte Furie. Ein Kugelschreiberschwert und einen schweren Schicksalschlag später befindet sich Percy im Camp Half-Blood, wo er lernen soll, sich zu verteidigen wie alle anderen Halbgötter auch. Denn genau das ist Percy - ein Halbgott. Und eine unmögliche Aufgabe steht ihm und seinen neuen Freunden auch noch bevor ...



Fazit:

Ist jetzt schon ein ganzes Weilchen her, dass ich das Buch zu diesem Hörbuch gelesen habe. Ich glaube das war im Dezember 2010, bevor ich im Januar 2011 diesen Blog hier angefangen habe. Wie auch immer. Ich bin nun schon seit Jahren recht schwach auf der Brust was das Anhören von Hörbüchern angeht, entsprechend stolz war ich dann auch darauf, dass ich dieses Hörbuch geschafft habe. Percy Jackson ist und bleibt einfach toll und Marius Clarén hat einen echt tollen Job gemacht. Was mich dann auch zu meiner Empfehlung führt ...

Kaufen? Oh ja.
Leihen? Hundertprozentig.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...