[mini-REVIEW] Jay Northcote: First Class Package

Montag, 27. November 2017

Autor: Jay Northcote
Herausgeber: Jaybird Press
Erscheinungsjahr: 2014
Sprache: englisch
Originaltitel: First Class Package
Preis: 0,00€ / E-Book
Seiten: 30


A geeky science writer has a crush on his postman—but will he ever make a move?

Working from home suits introvert Jim until he gets a special delivery—an extremely cute, temporary postman called Patrick. Jim’s drawn to his wide smile and sexy legs, while Patrick can’t keep his eyes off Jim’s package.

Their doorstep attraction seems mutual, so asking Patrick out on a date should be easy. There’s just one problem—Jim could fit all the pick-up lines he knows on the back of a postage stamp.

As Christmas approaches, Jim knows the end of Patrick’s postal-delivery contract is looming. Taking a chance might be worth it if it keeps Patrick coming to his door.


Eine kleine, feine Geschichte, bei der einem beim Lesen eindeutig warm ums Herz wird, so viel steht für mich hier ganz eindeutig fest. Ein kleines Büchlein, das perfekt in die vorweihnachtliche Zeit passt und das zu lesen einfach ganz und gar schön ist. Eine süße Liebesgeschichte, die nicht übertrieben, sondern von vorne bis hinten einfach eins ist - passend. Daher eine ganz eindeutige Lesempfehlung für alle, die in der Adventszeit etwas lesen wollen, das luftig leicht ist und einem doch auf positive Weise ans Herz geht. Und zudem kostet dieses kleine Lesevergnügen rein gar nichts ...

[REVIEW] R. G. Alexander: Lawless (The Finn Factor, #8)

Freitag, 24. November 2017

Titel: Lawless
Autorin: R. G. Alexander
Herausgeber: Amazon Media
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: englisch
Originaltitel: Lawless
Preis: 3,42€ / E-Book
Seiten: 350
Notes: Band 8 von The Finn Factor.



Kurzbeschreibung:

Who says love isn’t Lawless?

Chief Solomon Finn needed a change. After leaving the force to help his family and think about his future, it doesn't take him long to figure out what it is that he's been missing.

Hugo Wayne.

Keeping the peace while burying his deepest desires had sent the one man he wanted running in the other direction. No more.

Everyone else in his damn family had found their happy ending... It was time he did the same.



Zusammenfassung:

Solomon Finn Junior, oder Younger, wie man ihn auch nennt, hat nun schon vor einem Jahr seinen Job als Polizeioberhaupt an den Nagel gehängt. Warum? Nun, weil der einzige Mann, den Solomon je liebte, den Dienst als Polizist quittiert hat, um Krankenpfleger zu werden - Hugo Wayne. Doch als ein entfernter Finn-Cousin und ein marodes Haus Solomon in die Notaufnahme treiben, wo er wiederum auf Hugo trifft, sind sie wieder da, die Funken zwischen den beiden. Eine allzu neugierige Schwester von Seiten Hugos später und Younger ist wieder mitten in Hugos Leben - nur dieses Mal hat er nicht vor, je wieder daraus zu verschwinden ...



Fazit:

Was hatte ich für einen Spaß mit diesem Buch! Endlich hat also auch Younger sein Happy End bekommen. Schööööööön. Aus den Vorgängerbänden ist Younger ja eher als der schweigsame, einschüchternde Riese im Hintergrund bekannt, wenn man so will. Ihn jetzt als Hauptprotagonisten zu haben, war also mal was ganz Anderes. Hugo hingegen schien immer zu wissen, was er will - ganz anders als Younger bisher. Und dann der ganze Finn-Clan mitsamt sämtlicher Anhänge. Einfach toll. Nur hat mir bei der ganzen - zugegebenermaßen tollen - Geschichte noch die kleine Prise Extra gefehlt, die das Buch perfekt gemacht hätte. Dennoch kann ich den Folgeband dieser Geschichte hier kaum abwarten - ich meine hey, Bronte und William, geht es denn besser?! ;)

[mini-REVIEW] Ella Frank: Unexpected Turn

Donnerstag, 23. November 2017

Autorin: Ella Frank
Herausgeber: Amazon Media
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: englisch
Originaltitel: Unexpected Turn
Preis: 0,99€ / E-Book
Seiten: 99


Tyler and Connor couldn't be more different if they tried.
One man is gay. The other is straight. Yet the moment they met in college they knew they’d be forever linked.

After years of friendship, growing pains, and heartaches, they have grown into two men, each looking for their place in the world. And when they head off on a road trip to a family wedding, they are stunned to discover that sometimes you find what you’re looking for when you take an unexpected turn.


Ich weiß auch nicht, aber irgendwie bin ich mit diesem Buch einfach nicht so ganz warm geworden. Die Protagonisten waren mir sympathisch und alles, waren gut ausgearbeitet. Aber alles in allem war mir die Geschichte nicht realistsisch genug, wenn man so will. Alles kam mir so vor, als geschehe es einfach aus heiterem Himmel, ohne sich vorher langsam anzukündigen. Ich weiß ja auch nicht, mir kam die Geschichte einfach zu einfach und zu schnell vor. Das ist alles.

[REVIEW] M. J. O'Shea: Fliegende Cupcakes (Rock Bay, #1)

Mittwoch, 22. November 2017

Autorin: M. J. O'Shea
Herausgeber: Dreamspinner Press
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: Coming Home
Preis: 5,02€ / E-Book
Seiten: 264
Notes: Band 1 der Rock Bay-Reihe.
- Rezensionsexemplar -



Kurzbeschreibung:

Tallis Carrington war der König von Rock Bay und hat mit eiserner Faust und seiner Truppe von Handlangern regiert, bis ein Skandal seinen guten Familiennamen ruinierte. Zehn Jahre später ist Tallis pleite, obdachlos und muss den Schandweg aller Schandwege antreten. Er braucht Geld – und das schnell. Rock Bay ist die einzige Heimat, die er kennt. Aber die Menschen in der Stadt haben ihn, den verwöhnten Jock, der er einmal war, nicht vergessen.

Der einzige Mensch in der Stadt, der über seine Vergangenheit hinwegsieht, ist Lex, der Besitzer eines neuen Cafés. Er bietet Tally einen Job an, obwohl er ihn allein wegen seines Rufs zu hassen scheint. Als Tally herausfindet, dass sein neuer Chef der Junge ist, den er in der Schule gequält hat, versteht er endlich sein merkwürdiges Verhalten. Jetzt muss Tally alles dafür tun, um zu beweisen, dass er nie wirklich der Idiot war, den er vorgab zu sein. Und wenn er schon Lex’ Herz für sich gewinnen kann, sollte das mit den restlichen Leuten in der Stadt ein Kinderspiel werden ... 



Zusammenfassung:

Während seiner gesamten High School-Zeit in der Kleinstadt Rock Bay war Tallis Carrington der unangefochtene König seiner Schule. Und der selbst ernannte Tyrann eines jüngeren Jungen namens James Alexis war er auch. Als Tallis' Vater jedoch mit diversen Schulmädchengeschichten Schlagzeilen macht und sich daraufhin das Leben nimmt, bricht Tallis' gesamtes Leben in sich zusammen und er geht mit seiner Mutter nach Seattle.

Vierzehn Jahre später: Tallis, inzwischen zweiunddreißig, kehrt wie ein geprügelter Hund mittellos nach Rock Bay zurück. Seine Suche nach einem Job wird einzig von dem Cafébesitzer Lex mehr oder weniger enthusiastisch angenommen. Lex ist er einzige in der Stadt, der Tallis eine Chance gibt und auch der einzige, der am allerwenigsten Lust haben sollte, Tallis eine neue Chance zu geben - schließlich war er damals Tallis' Lieblingsopfer in der High School. Doch das Leben führt manchmal die ungewöhnlichsten Menschen zueinander ...



Fazit:

Also die Kurzbeschreibung dieses Buches hat mich auf Anhieb angesprochen und mir eine wirklich tolle Geschichte versprochen. Was ich dann allerdings bekommen habe, war dann doch nicht ganz so stark. Zumal für mich klar war, als beide Protagonisten nach etwa zwei Dritteln des Buches nach wie vor total happy waren, dass da noch was kommen musste. Was indes kam, hat mir leider gar nicht gefallen, war mir zu oberflächlich und zu nichts sagend, wenn man so will. Denoch - eine recht lesenswerte Geschichte, die ich trotz allem nicht bereue gelesen zu haben. Und auch die Reihe an sich werde ich weiter verfolgen. Alles in allem sieht meine Endwertung also wie folgt aus ...

 
Vielen Dank an Dreamspinner Press für die zur Verfügung Stellung dieses E-Books.

[REVIEW] Mercy Celeste: Match Day (Adventures INK, #1)

Dienstag, 21. November 2017

Titel: Match Day
Autorin: Mercy Celeste
Herausgeber: MJC Press
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: englisch
Originaltitel: Match Day
Preis: 4,23€ / E-Book
Seiten: 193
Notes: Band 1 der Adventures INK-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Jilted at the altar!

Doctor Zack Sorensen planned to spend the entire ten-day luxury honeymoon cruise drunk off his ass. Why not? He paid a fortune for the tickets. Non-refundable tickets. If anyone deserved to be drunk for ten days solid it was Zack.

Brian O’Daly - brother of the runaway bride and best man - had no intention of letting his best friend spend the next ten days alone, and most likely drunk, on a ship, with no one to keep him from falling overboard.

But what exactly did one do on an accidental honeymoon? For ten days. To romantic destinations. In one bed… when one is secretly in love with one’s best friend.

Brian and Zack are about to find out.



Zusammenfassung:

Brian O'Daly ist schon seit er sich zurück erinnern kann in seinen besten Freund, Zack Sorensen verliebt. Als der nun auch noch seine jüngere Schwester Ronny heiraten will, bereut er es kein bisschen, seine Heimat schon vor Jahren verlassen zu haben und nach Kalifornien gegangen zu sein. Nur für die Hochzeit will er noch einmal an Zacks Seite sein. Als er in der Nacht vor der Hochzeit etwas Ungeheuerliches mit ansieht und die Braut daraufhin nicht in der Kirche auftaucht, macht sich Zack alleine auf zur luxuriösen Seereise mit dem Luxusliner. Kurz entschlossen, reist Brian seinem besten Freund hinterher und begibt sich seiner Schwester statt auf die Reise. Ein Urlaub, den beide nie vergessen werden ...



Fazit:

Also an sich ist das hier eine richtige Top-Geschichte - ja, wenn das Ende eben nicht wäre. Denn das war mir einfach zu larifari, muss ich zugeben. Ansonsten fand ich die Protagonisten ganz toll und die Idee hinter der Geschichte auch. Nur eben das Ende ist die Krux an der ganzen Sache. Und daher habe ich auch wie folgt bewertet ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...