[REVIEW] Alessandra Hazard: Straight Guys // #3 Just a Bit Unhealthy

Montag, 11. Mai 2015



ÜBER DAS BUCH:

Gabriel DuVal, rising soccer star.
Jared Sheldon, team physician.

To the outside world, they’re just good friends. But the truth is, Gabriel isn’t entirely sure what they are to each other.

Some call their relationship unhealthy. Some call it codependency. Gabriel calls it confusing. He knows Jared wants him – as more than a friend. He doesn’t want Jared. He’s straight, he has a girlfriend, and he loves her. But Jared is… Jared is more. Jared is his. He needs him – his touch and his strength.

But is it enough for Jared? 



ZUSAMMENFASSUNG:

Schon seit Jahren ist Dr. Jared Sheldon in Gabriel DuVal verliebt. Tatsächlich ist die Beziehung der beiden etwas Besonderes. Denn es war Jared, der Gabriel damals, als alle ihn längst aufgegeben hatten, zum Weitermachen bewegte. Als Gabriel eigentlich nie wieder in der Lage sein sollte, zu laufen. Dass er jetzt ein absoluter Fußballstar ist, hat dafür gesorgt, dass Jared seinetwegen einen Job in einem anderen Land angenommen hat. Und überhaupt ist Jared der einzige, der Gabriels Launen ertragen und der ihn wieder auf Kurs bringen kann, wenn er wieder einmal einen seiner berühmten Wutanfälle hatte. Dumm nur, dass Gabriel eine Freundin hat, die schon Kinder und Hochzeit mit ihm plant, während sie Jared einfach nur aus den Augen haben möchte ...



FAZIT:

Was soll ich dazu sagen? Nun, wenn ich Jared - der im Übrigen der Cousin von Alexander aus Just a Bot Obsessed - ZU MEINER REZENSION - ist - nicht so gerne gemocht hätte, dann sähe die Bewertung dieses Buches wohl ein bisschen weniger wohlwollend aus. Denn es gab so vieles an dieser Geschichte, das ich einfach nur ätzend fand. Angefangen bei Gabriel, der sich das ganze Buch hindurch wie ein absolut verwöhntes A* aufführt und einfach alles für sich beansprucht und selbst nie etwas zurückgibt, über seine widerwärtige Freundin, die einfach mal ganz alleine seine Zukunft beschließt und einfach nach ihrem eigenen Gutdünken vorgeht, ja, bis hin zu Gabriels Überzeugung, dass er Jared an sich binden kann, koste es, was es wolle, wie er sich dabei fühlt ist ja ohnehin egal. Mehr kann ich dazu wirklich nicht sagen ...



Anmerkung: Trotz dieser Enttäuschung hier kann ich es gar nicht erwarten, dass endlich der 4. Band der Reihe erscheinen wird, wird der doch von Gabriels Adoptivbruder handeln, der - anders als Gabriel - ordentlich was auf die Ohren bekommt, wenn er den Kotzbrocken raushängen lässt. Das Buch wird dann übrigens "Just a Bit Wrong" heißen. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...