[mini-REVIEW] Anna Koch & Axel Lilienblum: SMS von gestern Nacht // #4 Ich bin da, aber die Haustür nicht

Freitag, 6. Februar 2015



Eine Handynachricht tippt sich schneller, als man denkt – und «zack» ist das, was gerade noch betrunkene Blubberblasen im Gehirn waren, versendet und damit harte Wirklichkeit. Von kryptischen Botschaften aus der Clubtoilette bis zu herzer­weichenden Liebesschwüren versammeln sich hier erneut die unterhaltsamsten dieser nächtlichen Kommunikationsversuche.


Fast schon aus Gewohnheit habe ich mir auch dieses Buch zugelegt. Auch wenn der Titel mich dann doch schmunzeln ließ, muss ich sagen, dass ich spätestens seit diesem Buch der Meinung bin, dass bei dem Konzept allmählich die Luft raus ist. Setzen sich doch die Beiträge im Buch fast ausschließlich aus den fragwürdigen Kommunikationsversuchen von Studenten zusammen. Leider einfach inzwischen sehr eintönig, wie ich finde ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...