[REVIEW] River Jaymes: The Boyfriend Chronicles // #2 The Boyfriend Mandate

Dienstag, 21. Oktober 2014


Klappentext:

Stuntman and two-time cancer survivor Memphis Haines excels at beating the odds. When he's presented with the opportunity to help his ex-boyfriend with a charity event, he jumps at the chance to make up for the devastating way he left Tyler ten years ago. Memphis might have taken the college geek's virginity, but the former mathelete is now a hell of a head turner. And Dr. Tyler Hall's cool reserve is a challenge Memphis can't resist. A self-confessed rule breaker and line crosser, he'll keep turning up the heat with a single goal in mind: to melt the man's composure.

Tyler Hall sticks to one simple mandate: no more dating ex-boyfriends. Ever. He certainly isn't interested in hooking up with Memphis Haines, the ex who jumps off buildings, dodges explosions, and poses for designer underwear ads. Ten years ago, falling for Memphis changed Tyler's life. The man's abrupt departure turned his world inside out. But he moved on long ago. Besides, he has a clinic for the homeless to run, patients to take care of, and no time to deal with the trouble his ex brings. Memphis, however, seems determined to rehash the past. And his boxer-dropping grin, hard body, and confident charm are resurrecting ultra-hot memories best not remembered, making Tyler's rule harder and harder to keep…

Zusammenfassung:

Memphis Haynes ist Stuntman und ein strahlendes Beispiel für die Überlebenschancen eines Krebspatienten - hat er den Krebs doch bereits zweimal besiegt. Dass ihn der Krebs seine erste große Liebe gekostet hat, hat er jedoch nie verwunden. Doch als sich ihm die Chance bietet, nach zehn Jahren wieder Zeit mit Tyler zu verbringen, greift er zu. Tyler, inzwischen studierter Arzt und Miteigentümer einer gemeinnützigen Klinik, die er mit seinem ehemaligen Lebensgefährten, Alec führt, ist jedoch alles andere als begeistert, Memphis nach all den Jahren wiederzusehen. Und das nicht zuletzt deswegen, weil er sich gerade erst geschworen hat, nie - wirklich nie wieder mit einem seiner Ex-Freunde etwas anzufangen.

Schließlich war Memphis vor zehn Jahren einfach so ohne ein Wort verschwunden. Wohlgemerkt, ohne je zu erklären, dass der Grund, weshalb der Tyler verließ, der war, dass bei ihm zum zweiten Mal Krebs diagnostiziert wurde und seine Heilungschancen gegen Null gingen. Eine Tatsache, die er Tyler damals unter keinen Umständen zumuten wollte. Doch ob diese Erklärung genug ist für Tyler, der Memphis jahrelang nachtrauerte, muss die Zeit erst noch zeigen. Zeit, die die beiden nicht haben, schließlich hat Memphis seine Gründe, warum er gerade jetzt Tylers Vergebung braucht ...


Fazit:

Den zweiten Teil der Boyfriend Chronicles haben wir nun also hier. Und wie der erste Band der Reihe, The Backup Boyfriend - ZU MEINER REZENSION - hat mich auch dieses Buch wieder total umgehauen - weil es so schlicht und ergreifend toll war. So amüsant und traurig und ... einfach toll. Endlich hat Tyler, der auch schon ersten Teil der Reihe vorkam, eine Gelegenheit, sein Handeln zu erklären. Und überhaupt. Die Protagonisten sind liebenswert und einfach toll geschrieben. Alle Daumen hoch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...