[REVIEW] Karin Slaughter: Entsetzen

Dienstag, 1. November 2011


Titel: Entsetzen
Autor/in: Karin Slaughter
Erscheinungsjahr: 2010
Originaltitel: Fractured
Verlag: Weltbild
Preis: 12,99€
Seiten: 509
Notes: Teil 2 der Will Trent-Reihe.




Sie glaubt, den Mörder ihrer Tochter vor sich zu haben. Stürzt sich auf ihn und tötet ihn in einem erbitterten Kampf. Nur – das Opfer ist gar nicht ihre Tochter. Emma lebt, doch sie wurde entführt. Special Agent Will Trent weiß: Die Chance, das Mädchen lebend zu finden, wird von Stunde zu Stunde geringer. Doch noch entsetzlicher ist die Vorstellung, dass der sadistische Täter ungeschoren davonkommen könnte …

Als Will Trent am Tatort eintrifft, ist alles schon geschehen. Abigail Campano hat den Mörder ihrer Tochter bereits erwürgt, als der mit einem Messer auf sie losgegangen ist. Keine halbe Stunde später jedoch sieht die ganze Situation vollkommen anders aus. Nicht Emma Campano wurde ermordet, sondern deren beste Freundin Kayla. Und der vermeintliche Mörder war eigentlich derjenige, der Kayla helfen wollte. Derjenige, den Abigail ermordet hat, obwohl ihn der Mörder von Kayla bereits kurz zuvor tödlich verwundet hat. Und von Emma fehlt jede Spur …

An sich schon ein wahrhaft nicht gerade einfacher Fall für Will Trent. Doch dass es sich bei dem Vater des vermissten Mädchens auch noch um jemanden handelt, den Will aus seiner Kindheit im Waisenhaus kennt, macht die Situation nicht besser. Schon gar nicht, wenn man bedenkt, dass Paul Campano Will einst gedemütigt hat und ihn selbst heute noch Mülleimer nennt.

Je mehr Zeit vergeht, ohne dass ein Lebenszeichen von Emma zu vernehmen ist, desto aussichtsloser werden die Ermittlungen. Aber Will denkt nicht daran aufzugeben. Gemeinsam mit Faith Mitchell, die anfangs alles versucht, um Will gegen sich aufzubringen, weil sie ihm die Schuld an der vorzeitigen Pensionierung ihrer Mutter gibt, ermittelt er unermüdlich weiter. Für Emma. Und auch für Paul, trotz allem, was zwischen beiden einmal vorgefallen ist. Und dann findet sich auch schon der erste Verdächtige …

Da ich dieses Buch nun schon seit August in meinem Bücherregal stehen habe, war es jetzt wirklich höchste Zeit, es auch einmal zu lesen. Immerhin wollte ich ja schon wissen, wie es mit Will Trent so weiter geht. Und es ging gut weiter. Richtig gut. Aber natürlich kostet die Tatsache, dass Will neuerdings mit Angie Polaski verlobt ist und diese mal wieder den armen Kerl pausenlos vor den Kopf stößt, das Buch eine ganze Welt. Furchtbar, diese Frau!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...