[Reingehört] Kathy Reichs - Durch Mark und Bein

Samstag, 8. Oktober 2011

Erscheinungsjahr: 2008
Originaltitel: Fatal Voyage
Verlag: Random House Audio
Preis: 14,95€
CDs: 5
Sprecher/in: Hansi Jochmann
Durch Mark und Bein bei Amazon

Flug 228 der TransSouth Air ist über Swain County, North Carolina, abgestürzt. Man betraut die forensische Anthropologin Tempe Brennan mit der Identifikation der Opfer, die zum Großteil sehr jung waren: Mitglieder und Fans eines College-Fußballteams. Bei Nachforschungen zu einem zusätzlichen grausigen Fund in der Nähe des Unglücksortes, einem einzelnen Fuß, der auf Grund seiner Verwesung und seines Alters nicht von einem der Passagiere stammen kann, wird Tempe von höchster Stelle behindert. Und plötzlich trachtet jemand ihr nach dem Leben ...

Ein Flugzeugabsturz. Herumliegende Trümmerteile, verstümmelte, verbrannte und furchtbar entstellte Leichen, wohin das Auge blickt. Ein Anblick, der selbst Dr. Temperance Brennan, ihres Zeichens forensische Anthropologien, die schon so ziemlich alles gesehen hat, durch Mark und Bein geht. Doch das ist nun einmal ihr Job – den sie über alle Maßen liebt. Die Chance, den Familien Verstorbener die Möglichkeit zu geben, Abschied zu nehmen, das ist alles, woran sie denkt, als sie sich an die Bergung und Identifizierung der mehr als achtzig Opfer macht.

Nicht lange jedoch und die Ereignisse überschlagen sie. Während einer Erholungspause entdeckt Brennan durch Zufall einen abgetrennten Fuß, den sie nur mit Hilfe von Agent Andrew Ryan wilden Hunden entwinden kann. Als wenn Brennans uns Ryans Beziehung nicht schon angespannt genug wäre – immerhin wissen sie beide nicht so ganz, wie sie nun zueinander stehen –, muss Temperance nach einigen Untersuchungen auch noch feststellen, dass der abgetrennte Fuß nicht von einem Opfer des Flugzeugabsturzes stammen kann – weil sein Besitzer schon viel länger tot sein muss.

Kaum spricht sie diese Erkenntnis laut aus, gerät eine Lawine ins Rollen, die niemand mehr aufzuhalten zu können scheint. Man bezichtigt Temperance, die Bergung und Identifizierung der Absturzopfer behindert und zudem manipuliert zu haben, was letzten Endes zur Folge hat, dass man sie vollends aus den Ermittlungen ausschließt. Die einzige Verbindung, die ihr zu dem mysteriösen Flugzeugabsturz und dem Fund des abgetrennten Fußes bleibt, ist Andrew Ryan, dessen Partner gemeinsam mit einem Gefangenen in der Unglücksmaschine saß.

Als Brennan trotz Verbots weiter im Umkreis der Absturzstelle Nachforschungen anstellt und dabei auf ein mysteriöses, völlig abgeschottetes Haus stößt, das von einer hohen Steinmauer umgeben ist, ist das zwar der Schritt in Richtung des Lösens aller offen stehenden Rätsel, allerdings auch ein Tritt mitten in ein Wespennest. Ein Wespennest, das auch in hohen Regierungskreisen für regen Aufruhr sorgt. Ein Aufruhr der völlig außer Kontrolle gerät, als klar wird, dass es bei weitem nicht nur um einen fragwürdigen Flugzeugabsturz geht, sondern auch um eine verschworene Gemeinschaft, die Ermordung von Menschen, die, wie man meint, keiner vermissen würde und eine nicht zu unterschätzende Art von Fanatismus.

Da hätten wir nun also den 4. Fall rund um Tempe Brennan und ihren Andrew Ryan. Und schon zu Beginn lässt Kathy Reichs keinerlei Rücksicht walten, was die Bildgewalt ihrer Ausführungen über die Flugzeugkatastrophe angeht. Gemeinsam mit Tempe läuft man quasi zwischen kopflosen Leichen, welchen, denen der Absturz Arme oder andere Körperteile abgerissen hatte, welche am Rumpf auseinander gerissen wurden und ähnlichen Horrorszenen hindurch und macht sich ein Bild.

Wieder einmal fasziniert die Genauigkeit mit der Reichs Brennans Arbeit beschreibt. Überdies ist die Handlung des Falles angenehm komplex, so dass eigenes Nachdenken durchaus erwünscht ist, wenn es darum geht, herauszufinden, wer hier auf welcher Seite steht. Interessante Dialoge und passende Wendungen steuern ihr Übriges zu einem durchaus hörenswerten Spektakel bei.

Kaufen? Joah.
Leihen? Bestimmt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...