[REVIEW] Stephan Orth & Antje Blinda - Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt

Montag, 28. Februar 2011

Erscheinungsjahr: 2010
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Preis: 7,95€
Seiten: 188
Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt bei Amazon

„Sie brauchen nicht nervös zu sein, der Kapitän ist es auch nicht - und der macht den Anflug zum ersten Mal!“ Piloten ohne Orientierung, Kühe auf der Landebahn: So manche Durchsage an Bord von Flugzeugen treibt selbst erfahrenen Passagieren die Schweißperlen auf die Stirn. Tausende von Lesern haben ihre Erlebnisse aus dem Cockpit an Spiegel Online geschickt. Die besten und lustigsten Sprüche sind in diesem Buch gesammelt. Also schnallen Sie sich an, klappen Sie die Tische hoch, und stellen Sie die Sitzlehnen aufrecht.

Ob nun Landebahnen, die sich Augenblicke nach dem Take-Off als gut genutzte Straßen entpuppen, Englischkenntnisse von Piloten, die einem den Angstschweiß auf die Stirn treiben oder wahlweise auch die Mitteilung, dass man gerade irgendwo gelandet sein soll, wo man ganz gewiss nicht hinwollte – all das macht dieses Buch einzigartig.

Für mich als jemanden, der bisher noch nicht besonders oft geflogen ist, war es mehr als nur ein wenig amüsant, herauszufinden, an welch haarsträubende Dinge Vielflieger längst gewohnt sind. Ein Buch, das zu lesen wirklich sehr viel Spaß macht. Allerdings wohl vor allem auch deshalb, weil man doch froh sein kann, wenn einem noch nie mitgeteilt worden ist, dass man leider nicht neben dem Notausgang sitzen darf, weil dieser ein Loch hat, das erst noch zugeklebt werden muss – und zwar mit einfachem Klebeband.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...