[REVIEW] M. V. Carey: Die drei ??? und der Höhlenmensch (Die drei ???, #34)

Sonntag, 19. November 2017

Autor: M. V. Carey
Herausgeber: Kosmos Verlag
Erscheinungsjahr: 1984
Sprache: deutsch
Preis: 2€ (Flohmarkt) / Hardcover
Seiten: 128
Notes: Teil 34 der Die drei ???-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Seit in Citrus-Grove ein vorgeschichtliches Skelett eines Menschen gefunden wurde, passieren seltsame Dinge. Zigeuner-John, der vor dem Museum Wache hält, behauptet sogar, er habe in der Nacht den lebendig gewordenen Höhlenmenschen weglaufen sehen! Neugierig und ahnungsvoll machen sich die drei ??? ans Beobachten. Und tatsächlcih - allmählich kristallisiert sich heraus, dass hier verschiedene kriminelle Vorgänge parallel laufen.



Zusammenfassung: 

Ein Mann bricht auf dem Schrottplatz zusammen und stirbt kurz darauf. Ein Mann, der in einem bekannten Institut arbeitete, das in dem kleinen Städtchen Citrus Cove angesiedelt ist, in dem bald darauf ein uralten Skelett gefunden wird. Justus, Peter und Bob bekommen die Möglichkeit, das Städtchen zu besuchen. Dort treffen sie auch auf Eleanor, die einst den verstorbenen Mann nach Rocky Beach begleitete und deren Onkel der gefundene Höhlenmensch gehört. Und alsbald stecken die Jungen in einem neuen Fall - denn der Höhlenmensch wurde gestohlen!



Fazit:

Mensch, hat sich dieses Buch vielleicht gezogen! Lag wohl mitunter daran, dass das Buch schon so manches Jahr auf dem Buckel hat und entsprechend old-fashioned daher kommt. Wie auch immer. Eine recht solide, wenn auch verworrene Geschichte war das. Und die Auflösung - na ja. War einfach nicht so ganz meins dieses Buch, muss ich zugeben. Auch ist dies eine alte Folge von den drei Fragezeichen, die ich ausnahmsweise mal nicht als Kind in Hörspielform verschlungen habe. Nun ja, jedenfalls vergebe ich mehr als großzügig doch noch folgende Wertung ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...