[REVIEW] Megan Stine: Die drei ??? und der weinende Sarg (Die drei ???, #41)

Sonntag, 25. September 2016

Kurzbeschreibung:

Ein Sarg, dessen Totenschädel Tränen vergießt, ein exzentrischer Millionär mit merkwürdigem Testament, ein Gärtner mit scharfem Messer, zwei Erben, die sich streiten und ein Brüderpaar zum Verwechseln bilden das Szenario für aufregende Ferienzeiten in Rocky Beach. Daß aber die Lösung nicht zwangsläufig im Satz "Der Mörder ist immer der Gärtner" liegt, müssen die drei ??? am eigenen Leib erfahren.



Zusammenfassung:

Als der junge Michael an die drei Detektive aus Rocky Beach herantritt und sie auf die mysteriöse Villa eines verstorbenen Millionärs in der Nachbarschaft aufmerksam macht, sind die Jungen erst alles andere als angetan. Weiß doch schließlich jedes Kind in Rocky Beach über den Sarg mit den merkwürdigen Totenköpfen Bescheid, der auch auf einem Bild in der Eingangshalle der Villa abgebildet ist. Doch Michael gibt nicht nach. Und schon bald steckt er mit den drei Fragezeichen mittendrin in einem äußerst spannenden, aber eben auch sehr gefährlichen Fall ...



Fazit:

Auch wenn die Thematik der Särge nun wirklich nicht neu ist im Fragezeichen-Universum, hatte ich doch so meinen Spaß beim Lesen und Miträtseln, schließlich ist es auch in diesem Fall eine halbe Ewigkeit her, seit ich zuletzt das Hörspiel zum Buch angehört habe. Und wieder einmal konnte ich mich kaum an etwas erinnern, was nun die Geschichte an sich angeht. War aber auch gar nicht schlimm. Ich habe mich ganz gut bis sehr gut unterhalten gefühlt und daher bewerte ich wie folgt ...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...