[REVIEW] Marco Sonnleitner: Grusel auf Campbell Castle (Die drei ???, #144)

Mittwoch, 31. August 2016




Kurzbeschreibung:

Adam Campbell hat ein schweres Erbe angetreten: er muss das imposante Schloss seines verstorbenen Vaters in Schuss halten. Bei einer spiritistischen Sitzung meldet sich dessen Geist und spricht von einem sonderbaren Vermächtnis. Natürlich nehmen die drei ??? die Ermittlungen auf. Mit einem Gespenst, davon sind sie überzeugt, haben sie es nicht zu tun! Bis Peter von einer gruseligen schwarzen Hand ins Meer gezoegen wird. Erst in letzter Sekunde kann er gerettet werden. Der zweite Detektive ahnt Unheilvolles: Wurde er von einem Wassergeist attackiert?



Zusammenfassung:

Als Bob für die Schülerzeitung Campbell Castle besucht, um dort dem Schlossherrn Adam Campbell einige interessante Fakten über das Schloss zu entlocken, hat er noch keinen blassen Schimmer davon, dass dies wieder einmal der Anfang eines neuen spannenden Falles für ihn und seine beiden Detektivkollegen Justus und Peter sein wird. Denn als kurz darauf bei einer spiritistischen Sitzung im Schloss Adams verstorbener Vater als Geist eine Nachricht über ein Vermächtnis kundtut, ruft das Bobs Spürsinn auf den Plan. Klar, dass Justus und Peter auch mit von der Partie sind ...



Fazit:

Zugegeben, auch in diesem Fall kannte ich das Hörbuch vor dem eigentlichen Buch. Doch wieder tut das meiner Wertung keinen Abbruch. Hatte ich doch beim Lesen genauso viel Spaß wie beim Anhören der Geschichte. Denn gefallen haben mir beide Versionen sehr gut, muss ich sagen. Wieder eine meiner liebsten Geschichten im Fragezeichen-Universum. Und daher wohl verdiente ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...