[REVIEW] Alessandra Hazard: Just a Bit Ruthless (Straight Guys, #6)

Donnerstag, 30. Juni 2016




Kurzbeschreibung:

Stockholm syndrome or Love?
When you want someone completely wrong for you...

Luke Whitford has always dreamed of meeting Mr. Right. A hopeless romantic at heart, he dreams of falling in love with a nice man, getting married, and having a bunch of adorable babies. The problem is, Luke has the propensity for being attracted to men who are anything but nice.

Roman Demidov, a homophobic, cynical billionaire who has a grudge against Luke's father, is certainly not Mr. Right. Cold, manipulative, and ruthless, he's not a nice man and he doesn't pretend to be.

Luke is fully aware that Roman is all wrong for him. His attraction to the guy is just some sort of Stockholm syndrome; it must be. If life were a fairy tale, Roman would be the main villain, not the hero.

But even villains can fall in love. Or can they?

The story of a boy who dreamed of Prince Charming and ended up falling for the Beast.



Zusammenfassung:

Als Luke Whitfield endlich die Chanec sieht, sich seinem Vater zu beweisen, indem er einen Geschäftstermin wahrnimmt, der nie für ihn bestimmt war, ist das der schlimmste Fehler, den er in seinem ganzen Leben machen konnte - oder doch nicht? Denn als Luke bei jenem Termin auf Roman Demidov trifft, einen manipulativen, exetrem gefährlichen Milliardär, hätte er nie mit dem gerechnet, was dieser Begegnung folgen würde. Denn Demidov lässt Luke entführen. Doch je mehr Zeit Luke in Romans Gefangenschaft verbringt, desto mehr zieht es die beiden Männer zueineander hin. Etwa ein Fall von Stockholm-Syndrom oder doch mehr?



Fazit:

Es kommt mir fast wie eine Ewigkeit vor, die ich und sicherlich auch sehr viele andere Leser, auf dieses Buch warten musste. Immerhin sind wir schon im Vorgängerbuch Just a Bit Confusing über Luke und Roman gestölpert, ohne recht zu wissen, was es denn nun mit den beiden auf sich hat. Nun endlich die ganze Geschichte zu lesen, war einfach - TOLL. So gegensätzliche Protagonisten, die sich auf so drastische Weise verändern füreinander - großartig. Eins meiner absoluten Lieblingsbücher dieser schlichtweg genialen Reihe. Und natürlich kann ich den dächsten Teil kaum abwarten - wie immer ... :)

Kommentare:

  1. Einen weiteren Band soll es ja auf jeden Fall noch geben. Von mir aus könnte diese Reihe noch lange Zeit weiter gehen.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich genauso, Gabi. Endlich mal eine Reihe, an der man sich nicht so schnell satt liest. ;)

      Liebe Grüße

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...