[REVIEW] Boris Pfeiffer: Die drei ??? Kids und du // #16 Spur ins Römergrab

Freitag, 30. Oktober 2015




Kurzbeschreibung:

Wer klaut nur einen alten Tonkrug vom Trödel? Ganz so wertlos ist das Gefäß anscheinend nicht. Justus, Peter und Bob recherchieren und stoßen auf einen gefährlichen Fall. Nun müssen die drei ??? Kids ihren ganzen Mut zusammennehmen, denn die Spur führt in ein Römergrab ...



Zusammenfassung:

Kaum konnten sich die drei Junior-Detektive aus Rocky Beach dank ihrem guten Freund Kommissar Reynolds mit jeder Menge neu entwickeltem Detektivzubehör auf einer Polizeimesse eindecken, geraten sie auch schon mitten hinein in einen neuen Fall. Schon auf der Heimfahrt nach Rocky Beach begleiten sie Reynold zu einem gerade gemeldeten Einbruch, bei dem augenscheinlich nichts außer einer schlichten Tonvase gestohlen wurde. Das besondere an dem Diebstahl? Der Einbrecher betrat selbst nie den Boden des Zimmer, in welchem er zuschlug, schwang sich an einem Seil durchs Zimmer und lief an den Wänden entlang! Doch das ist erst der Anfang dieses Falles, der die drei Jungen alsbald auf die Spur eines Schatzes aus der Römerzeit führt ...



Fazit:

Auch dieses Buch war wieder kein wirkliches Highlight für mich - leider. Eigentlich mag ich die Thematik der Schatzsuche ja ganz gerne, und auch gegen Römergräber habe ich an sich nichts einzuwenden. Allerdings gefiel mir wohl einfach das Gesamtbild nicht, in das sich diese Geschichte am Ende entfaltet hat. Einfach zu flach, zu wenig überraschend oder ausgefeilt - ich weiß ja auch nicht, wie ich es anders beschreiben soll. Dennoch habe ich dieses Buch gelesen und fand es okay, aber eben nicht mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...