[REVIEW] Chris Mooney: Darby McCormick // #4 Zerstörte Seelen

Samstag, 31. Oktober 2015




Kurzbeschreibung:

Das FBI ist in höchster Alarmbereitschaft: Ein maskierter Geiselnehmer verlangt, die Ermittlerin Darby McCormick zu sprechen. Diese kennt den Täter - Charlie Rizzo wurde vor zehn Jahren entführt und blieb trotz all ihrer Mühen seither vermisst. Was ist damals geschehen? Wo war Charlie all die Jahre?

Jetzt will er Rache nehmen: an ihr und seinen Geiseln - seiner eigenen Familie. Mittels einer Bombe jagt er das Haus in die Luft. Darby überlebt schwerverletzt. Doch sie denkt nicht daran, die Ermittlungen noch einmal einzustellen ...



Zusammenfassung:

Nachdem Darby McCormick die Polizeipräsidentin erschossen und zudem deren schmutzige Machenschaften aufgedeckt hat, ist sie so ziemlich der letzte Mensch auf Erden, den eine Regierungsbehörde um Hilfe bitten möchte. Doch als ein maskierter Mann sich im Haus der Familie Rizzo verschanzt und behauptet, deren vor Jahren verschwundener Sohn Charlie zu sein, fordert man sie dennoch an. Schließlich will Charlie ausschließlich mit Darby sprechen, wenn er die Geiseln freilassen soll. Immerhin war es Darby, die damals seinen Entführungsfall bearbeitete. Doch was Darby schließlich im Haus vorfindet und auch dort erlebt, sprengt ihre Vorstellungskraft. Und die Entführer von Charlie Rizzo warten nur darauf, zuzuschlagen ...



Fazit:

Jeder, der die drei bisherigen Fälle der doch etwas eigenwilligen Darby McCormick gelesen oder angehört hat, dürfte wissen, dass ihr Autor, Chris Mooney, bei seinen Werken stets ein Schippchen draufgelegt hat. In diesem bisher letzten Fall von Darby lehrt Mooney seine Leser wieder einmal eine ganz neue Art von Grauen. Und an sich gefiel mir das wirklich gut. Wenn mir auch der Einstieg in die Handlung ein wenig schwerfiel, so war die Geschichte danach doch ausgesprochen spannend und fesselnd. Fast schon ein großartiges Buch nach meinen Bewertungsmaßstäben. Allerdings habe ich so meine Probleme mit dem Ende und den offenen Fragen - und auch mit der Tatsache, dass eben noch ungewiss ist, ob der in diesem Jahr erschienene fünfte Fall der Reihe überhaupt ins Deutsche übersetzt wird. Alles in allem ist dieses Buch allerdings ungemein spannend und auch recht lesenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...