[REVIEW] Chris Mooney: Darby McCormick // #3 Enemy

Donnerstag, 16. Juli 2015


ÜBER DAS BUCH:

Der Tatort: ein Blutbad.
Die Opfer: Mutter und Sohn.
Das Motiv: ein Rätsel.

CSI-Ermittlerin Darby McCormick sieht sich dem verstörendsten Verbrechen ihrer Karriere gegenüber. Welches Geheimnis sollte Amy durch Folter entlockt werden? Warum schweigt John, der den brutalen Mord an seiner Mutter mitansehen musste, so beharrlich?
Die Ermittlungen fördern nur weitere Fragen zutage: Wer war der stille Zeuge, dessen Spuren sich im Haus finden? Und wie kommen die Fingerabdrücke eines Kriminellen an den Tatort - eines Mannes, den die Polizei vor zwanzig Jahren tötete?
Darby ahnt: Ihre Gegner sind gefährlich. Egal, auf welcher Seite des Gesetzes sie stehen.



ZUSAMMENFASSUNG:

Als Darby McCormick am Tatort eintrifft, ist selbst sie sprachlos. Wurde in dem unscheinbaren Haus in ihrer Heimatstadt doch eine  Frau zu Tode gefoltert, während ihr Sohn zusehen musste. Doch das ist erst der Anfang eines schier endlosen Albtraums. Schließlich bleibt es sehr bald nicht mehr nur bei einer Toten. Aber spätestens als der Fall sie zu ihrem Vater führt, der vor Jahren im Polizeidienst erschossen wurde, beginnt Darby, zu verstehen, dass hinter dem Tod ihres Vaters ebenso mehr steckt wie hinter dem Tod der Frau, mit dem all das angefangen hat - oder kann mit ihm etwa alles enden?



FAZIT:

Bisher kenne ich die Darby McCormick-Reihe ja nur als Hörbücher. Aber als sich mir vor Jahren die Möglichkeit bot, die Bände 3 und 4 als Mängelexemplare zu erstehen, habe ich natürlich zugeschlagen. Demnach ist Enemy also mein erstes "richtiges" Buch von Mooney. Alles in allem kann ich sagen, dass mir sowohl Schreibstil, als auch Geschichte wirklich gut gefallen haben. Durchweg spannend kam dieses Buch daher und hätte von mir dafür auch eigentlich verdienterweise die Höchstbewertung bekommen. Eigentlich. Denn Mooneys Hang dazu, die werte Darby zur Überfrau zu machen, zum weiblichen Rambo, ganz ohne Rücksicht auf Verluste, ging mir einfach nur auf die Nerven, ganz ehrlich. Daher auch meine Bewertung ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...