[REVIEW] A. M. Arthur: Belonging Series // #1 No Such Thing

Sonntag, 24. August 2014

Klappentext:

Twenty-two-year-old Alessandro Silva knows that returning to tiny Perch Creek to help his foster mother was the right thing to do. With no degree and a delinquent's reputation, he's lucky to have landed a job waiting tables. But not everyone is happy he's back, and the only thing keeping his move home from being a total bust is his boss's hot brother.

Jaime Winters spent most of his life watching the world go by, first from a series of hospitals and then from behind big stacks of textbooks. Studying is easier than facing the fact that years of heart failure means he's still a virgin at twenty-three. Until the new waiter in his sister's diner awakens desires he'd long ago given up on.

The last thing Alessandro wants is to fall for someone as fragile as Jaime. And Jaime may have a new heart, but he's scared of what giving it to another person would mean. Their no-strings-attached, instructional approach to sex keeps emotion safely at bay, until a secret from Alessandro's past forces them to confront their feelings in the present…

Zusammenfassung:

Als Alessandro nach Perch Creek zu seiner Pflegemutter zurückkehrt, um sich um sie und ihre beiden Pflegekinder zu kümmern, nachdem ihr Mann verstorben ist, hätte er mit allem gerechnet, aber nicht damit, sich zu verlieben. Und eigentlich war es so auch überhaupt nicht geplant. Denn als Alessandro im Café von Jamie Winters Schwester einen Job als Kellner erhascht, wäre er nie auf die Idee gekommen, dass Jamie ihn darum bitten würde, ihm einmal genauer zu erklären, was zum Schwulsein nun alles dazu gehört, hat Jamie seine meisten Teenager-Tage doch mit dem Warten auf ein Spenderherz verbracht und somit so manches verpasst. Sich ineinander zu verlieben war jedoch nicht Teil des Deals ...

Fazit:

Und wieder war ich ein wenig zu lange bei Amazon unterwegs. Das Endergebnis ist dieses E-Book - und ich bereue nichts! Denn dieses Buch hat alles - wunderbare Awww-Momente für das Mädchen in mir, Action, Witz, Spannung und total sympathische Protagonisten. Eine wunderbare Lektüre für zwischendurch und zudem eine neue Reihe, die ich definitiv im Auge behalten werde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...