[REVIEW/Blogtour] Imogen Rose: Portal

Samstag, 6. Oktober 2012

Titel: Portal
Autor/in: Imogen Rose
Erscheinungsjahr: 2012
Originaltitel: Portal
Verlag: Imogen Rose
Preis: 0,99€ (E-Book)
Seiten: 396 (Taschenbuch)
Notes: Teil 1 der Portal-Chroniken.

Zum E-Book bei Amazon
Zum Taschenbuch bei Amazon


Komm und finde mich vor zwei Jahren…

Sechs Worte, die den Eishockey spielenden Wildfang Arizona in eine alternative Dimension geschleudert haben.

Plötzlich lebt sie das Leben einer umschwärmten Cheerleaderin. Sie wird aus dem glücklichen Leben mit ihrem Vater gerissen und in ein neues, fremdes Leben mit ihrer verhassten Mutter gestoßen.
 
Alle kennen sie als Arizona Darley, aber die ist sie nicht. Sie ist Arizona Stevens.

Während sie versucht, Antworten zu finden, stehen für sie nur zwei Dinge fest: dass ihre Mutter Olivia irgendwie für alles verantwortlich ist - und dass sie ihr altes Leben zurückhaben möchte.
 
Bis sie Kellan trifft...


Die Geschichte:
Olivia ist schwanger und unglücklich. Ihr Ehemann Dillard ist nicht der Traummann, von dem sie immer geträumt hat und ihre Ehe ist auch nicht gerade perfekt. Doch dann lernt sie eines Abends in einem Londoner Pub den Musiker Rupert kennen. Rupert, der Olivias Leben für immer verändert. Denn die Worte "Komm und finde mich vor zwei Jahren", die er ihr zuwispert, lassen sie einfach nicht mehr los. Worte, die sie dazu veranlassen, das Unmögliche möglich zu machen ...

Arizona Stevens liebt Eishockey, weiß sich zu behaupten und lebt bei ihrem alleinerziehenden Vater Dillard. Doch dann passiert es - eben noch auf dem Nachhauseweg mit ihrem Vater, erwacht sie plötzlich im Auto ihrer Mutter Olivia, mit der sie in ihrem bisherigen Leben nur gestritten hat. Außerdem sitzt ihre kleine Schwester Ella neben ihr, die schon seit Jahren bei ihrer Mutter lebt. Als die eigenartige Autofahrt dann auch noch vor einem ebenso schönen wie auch wildfremden Haus endet, das ihre Mutter als ihr Zuhause bezeichnet, wird alles noch verwirrender.

Dass zu allem Überfluss auch noch ein Mann namens Rupert ihr Vater zu sein scheint, verwirrt Arizona nur noch mehr. Und warum um alles in der Welt lebt sie neuerdings in Kalifornion statt in New Jersey? Und wieso ist es wieder Oktober, wo es doch gerade schon Juni war? Zudem hat sie nun auch einen älteren Bruder namens Harry. Alles sehr verwirrend und unglaublich, bis Arizona ihre beste Freundin Ariele wiedertrifft, die eine ganz ähnliche Geschichte zu erzählen hat. Und außerdem ist da ja auch noch Kellan, den die Arizona, deren Leben sie scheinbar übernommen hat, schon ewig kennt. Fragt sich nur, wieso sie sich mit einem Mal so zu ihm hingezogen fühlt, obwohl sie eigentlich Antworten auf all ihre Fragen finden sollte ...


Meine Meinung:
Mit Arizona hat Imogen Rose eine Protagonistin geschaffen, die sowohl weiß, was sie will, als auch selbstsicher und sympathisch ist. Sie trägt die Geschichte auf angemessene Weise. Die Idee des Zeitreisens durch ein Portal an sich ist ja im Grunde nichts Neues mehr, doch in der Art und Weise, wie Rose diese Idee umgesetzt hat, hat diese Theorie wieder neuen Biss. Zudem lebt das Buch von gleich zwei Liebesgeschichten - der von Olivia und Rupert und der von Arizona und Kellan.

Negativ zu bewerten ist für mich leider das absolute Übermaß an Luxus, der weder erklärt noch infrage gestellt wird. Für Fans von Gossip Girl & Co ist das jedoch sicherlich ein Pluspunkt. Außerdem fielen mir hin und wieder leider auch überraschend auffällige Rechtschreibfehler auf. Zudem waren mir Olivias Beweggründe bisweilen einfach nicht schlüssig genug oder anders gesagt: sie waren mir einfach viel zu egoistisch. Das hatte zur Folge, dass mir das Lesen der Kapitel aus Olivias Sicht deutlich schwer gefallen ist.

Letzten Endes war Portal jedoch ein ganz gutes Buch, wie ich finde, das ins Besondere als E-Book für ein unterhaltsames Lesevergnügen unterwegs sorgt. Doch aufgrund des Feinschliffs, der dem Buch dadurch, dass es in keinem der auf diese Art von Büchern spezialisiertem Verlage erschienen ist, fehlt, und deshalb, weil es hin und wieder doch ein paar Logikfehler gab, ebenso, wie die Tatsache, dass einige ihrere Protagonisten bisweilen einfach zu überzeichnet sind, letzten Endes nur drei Welten für dieses Buch.




Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares bedanke ich mich herzlich bei Imogen Rose und auch ganz besonders bei Allison Potter, deren tolle Betreuung sich wirklich nur schwerlich überbieten lässt.



Die Autorin:
Imogen Rose ist die Autorin der Bestseller-Reihe »Die Portal-Chroniken«, die sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen Kultstatus im Bereich der Indie-Literatur erreicht hat. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 2010. Inzwischen ist sie hauptberuflich als Schriftstellerin tätig und arbeitet gerade an »The Bonfire Chronicles«, ihrer zweiten Buchreihe für jugendliche Leser. 

Imogen wurde in Schweden geboren und zog für ihr Studium der Immunologie nach London, das noch heute eine ihrer Lieblingsstädte ist. Nach ihrer Promotion am Imperial College siedelte sie 2001 mit ihrer Familie in die USA nach New Jersey über. Imogen ist ein selbstbekennender Hermès-Fan und gibt offen zu, dass sie Kurt Cobain vergöttert. Sie liebt Shopping, Reisen, Filme und das Zusammensein mit ihrer Familie, ihren Freunden und Tallulah, ihrem Chihuahua. 

Kontakt: 
Imogen Rose' offizielle Website
Imogen Rose bei Facebook 
Imogen Rose bei Twitter
Imogen Rose bei Amazon






Die Serie: 
Teil 1: Portal 
Teil 2: Equilibrium
Teil 3: Quantum
Teil 4: Momentum
Teil 5: Fusion


Und morgen macht die Blogtour Halt bei ...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...