[Reingehört] Mark T. Sullivan: Limit

Freitag, 20. Juli 2012

Titel: Limit
Autor/in: Mark T. Sullivan
Sprecher/in: Simon Jäger
Erscheinungsjahr: 2010
Originaltitel: Triple Cross
Verlag: argon hörbuch
Preis: 12,95€
CDs: 6

Mitglieder einer radikalen Organisation überfallen an Silvester den exklusiven Jefferson-Club in Montana und nehmen die sieben reichsten Männer der Welt als Geiseln. Ihr Motto: Gerechtigkeit. Ihr Plan: Ein öffentliches Eingeständnis ihrer Schuld. Ihre Forderung: Überweisung des Vermögens auf ein Konto der Organisation. Um ihr Anliegen zu unterstreichen, töten sie zwei Menschen. Für Mickey Hennessy, den Sicherheitschef des Clubs, beginnt ein Wettlauf mit dem Tod, denn seine drei Kinder befinden sich ebenfalls in der Gewalt der Killer.

Silvester. Angeschottet vom Rest der Welt und durch ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem gesichert, bildet der exklusive Jefferson-Club die ideale Location für ein Silvesterfest, wie es den sieben reichsten Männern der Welt und ihren Familien gerade gut genug sein dürfte. Und für ihre Sicherheit sorgt Sicherheitschef Mickey Hennessy, dessen Kinder an diesem Abend auch im Club sind. Als um Mitternacht jedoch Touristen die Anlage stürmen und alle Anwesenden als Geisel nehmen, ist Mickey nicht da.

Doch es gelingt ihm, Hilfe zu holen, während seine Kinder Hailey, Bridger und Conner unter den Geiseln sind. Und schon bald wird klar, dass dies keine gewöhnlichen Touristen sind, die es nur aufs Geld abgesehen haben. Nein, mit Schauprozessen strebt die sogenannte "Dritte Front" ein neues Bewusstsein unter den Menschen an. Denn nach und nach wird den sieben reichsten Männern der Welt der Prozess gemacht. Die Terroristen bringen Machenschaften ans Licht, die einfach scheußlich und unmenschlich sind - und dann richten sie die Übeltäter auf kranke Art und Weise hin. 

Der einzige Widerstand besteht aus Bridger, Conner und Hailey, die im Club geblieben sind, als alle anderen Geiseln frei gelassen wurden, um nach ihrem Vater zu suchen. Doch auch dieser Widerstand droht zu brechen, weil es für die drei einfach keinen Weg vom Clubgelände zu geben scheint. Und das, während Hennessy unten an der Auffahrt des Clubgeländes alle Hebel in Bewegung setzt, um seine Kinder zu retten und den Terroristen, die wirklich vor gar nichts zurückzuschrecken scheinen, das Handwerk zu legen ...

Auch dieses Buch habe ich vor einer ganzen Weile gelesen - Ende 2008, so glaube ich. Es war ein Weihnachtsgeschenk meines Bruders, der nicht so recht wusste, was er mir schenken sollte, und auf Anhieb einen richtigen Volltreffer gelandet hat. Denn dieser Thriller ist einer der besten, die ich je gelesen habe. Und ebenso genial kommt das Hörbuch daher, das auch noch Simon Jäger, einem meiner absoluten Lieblingssynchronsprecher liest. Einfach großartig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...