[SUB] Gekaufte Bücher im Dezember (+ Weihnachtsgeschenke)

Sonntag, 31. Dezember 2017

Hallo, meine Lieben! :)

Und wieder ist ein Jahr zu Ende. Und ein weiterer Monat auch, wohlgemerkt. Der letzte Monat des Jahres 2017, nämlich der Dezember war auch wieder gut für mein Bücherregal und weniger für meinen Geldbeutel. Die Übeltäter diesen Monat sind die folgenden ...


  1. Die drei ??? und die Silbermine von M. V. Carey
  2. Die drei ??? und das Aztekenschwert von William Arden
  3. Die drei ??? Schrecken aus dem Moor von Marco Sonnleitner
  4. Die drei ??? Botschaft von Geisterhand von André Marx
  5. Die drei ??? Angriff der Computer-Viren von G. H. Stone
  6. Die drei ??? Im Bann des Voodoo von André Minninger
  7. Die drei ??? Das Geheimnis der Diva von Astrid Vollenbruch
  8. Die drei ??? Haus des Schreckens von Marco Sonnleitner
Spontankäufe auf Amazon Market Place. Nichts anderes. ;)


Und dann war da noch das Paket der lieben Carina von JBooks ...

  1. Plätzchen, Punsch und Psychokiller von Isabel Spanier u. a.
  2. Dash & Lily: Ein Winterwunder von Rachel Cohn und David Levithan

[REVIEW] Alessandra Hazard: Just a Bit Shameless (Straight Guys, #8)

Montag, 25. Dezember 2017

Autorin: Alessandra Hazard
Herausgeber: Amazon Media
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: englisch
Originaltitel: Just a Bit Shameless
Preis: 3,69€ / E-Book
Seiten: 271
Notes: Band 8 der Straight Guys-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Sam Landon is a homeless eighteen-year-old thief who is desperate for a different life. When his skills attract the attention of the Secret Intelligence Service, Sam eagerly grabs the chance.

Sam's determined to prove himself when he gets his first mission--to steal a flash drive from a paranoid crime lord--and is sent undercover as another agent's sugar baby.

Dominic Bommer, his "sugar daddy," is outrageously handsome, charming, rich, and pretty much perfect. Dominic is kind, generous, and protective of him.

Except "Dominic Bommer" is nothing but a role performed by a cynical MI6 agent, who is actually straight, aloof, and manipulative.

Sam is perfectly aware that everything Dominic does is carefully calculated, every emotion faked. He knows that men actually do nothing for Dominic and he doesn't really want Sam.

But despite knowing all of this, Sam still finds himself falling hard for a man who doesn't exist.

Or does he?



Zusammenfassung:

Schon seit Sam ein Kind war lebt er in einer Londoner Diebesbande und stiehlt für seinen Lebensunterhalt innerhalb der Gang. Als ein Agent ihrer Majestät, genauer Agent Elf, Sam eines Tages jedoch aufs Kreuz legt und ihm die Wahl zwischen Gefängnis und einem Leben als neuer MI6-Rekrut gibt, entscheidet sich Sam für letzteres - nicht zuletzt deshalb, weil er sich von Agent Elf wie magisch angezogen fühlt. Schon bald soll Sam seine erste Mission erfüllen. Darin involviert - Agent Elf, dessen sogenanntes "Sugar Baby" Sam auf einer Kreuzfahrt für gut betuchte Sugar Daddys spielen soll. Wenn da nur nicht Sams Gefühle für Agent Elf wären, der nur leider absolut hetero ist ...



Fazit:

Mir kommt es glatt so vor, als hätte ich eeeeeewig auf dieses Buch gewartet - und es dann ganz zufällig bei GoodReads zu entdecken, nachdem ich eben einfach so oft nachgeschaut hab, unbezahlbar. Zugegeben, erst war ich ziemlich durcheinander, schließlich lernen wir ja in Just a Bit Ruthless Sam und Dominic ganz anders kennen. Aber dann - ja, dan hat es endlich doch KLICK gemacht und ich konnte ganz und gar in die Geschichte eintauchen, yay! Alles in allem fand ich die Geschichte einfach toll - von vorne bis hinten. Auch wenn vorne, wie gesagt, erst mal ein wenig herausfordernd war. Egal. Ich liebe diese Buchreihe und ich kann auch den nächsten Band, Just a Bit Gay, der ja im nächsten Jahr erscheinen soll, kaum noch erwarten. Aber nun zu meiner Bewertung ...

[REVIEW] Nora Wolff: Mehr als eine Affäre

Sonntag, 10. Dezember 2017

Autorin: Nora Wolff
Herausgeber: Cursed Verlag
Erscheinungsjahr: 2016
Sprache: deutsch
Originaltitel: Mehr als eine Affäre
Preis: 7,49€ / E-Book
Seiten: 366
- Rezensionsexemplar -



Kurzbeschreibung:

Als Felix' Partner Karsten nach sechs Jahren auf die Idee kommt, ihre bis dato monogame Beziehung in eine offene zu verwandeln, bricht für Felix eine Welt zusammen. Notgedrungen stimmt er dem Vorschlag zu, um Karsten nicht zu verlieren und in der Hoffnung, dass Eifersucht seinen Freund kuriert, wenn auch Felix mit anderen Männern Sex hat. Doch damit nicht genug, denn sein erstes Sex-Date Peer entpuppt sich nicht nur als absoluter Volltreffer, sondern weckt in Felix etwas, das so nicht geplant war: Gefühle, die weit über ihre körperliche Anziehung hinausgehen...



Zusammenfassung:

Felix kann es einfach nicht glauben - nach sechs Jahren Beziehung setzt ihm sein Freund Karsten mehr oder weniger die Pistole auf die Brust und verlangt eine offene Beziehung. Ein Umstand, den Felix einfach nicht verstehen kann. Doch dann rafft er sich auf und sucht sich ein Date - um Karsten mit dem Wissen, dass Felix mit einem anderen geschlafen hat, endlich von seiner wahnwitzige Idee der offenen Beziehung zu kurieren. Über eine App lernt er Peer kennen. Peer, der einfach zu perfekt scheint, um sich überhaupt übers Internet jemanden suchen zu müssen. Und Peer, der in Felix schon allzu bald mehr auslöst als er auslösen sollte, ihn mehr fühlen lässt als da je sein sollte ...



Fazit:

Also wenn ich ehrlich bin, fand ich das Konzept einer offenen Bezeihung schon immer ein wenig suspekt, einfach weil das nicht mein Ding wäre - ich bin da also ganz bei unserem armen Felix. Diese Thematik fand ich dann aber wieder in dem Zusammenhang, in dem sie hier gezeigt wird, interessant, weil eben beide Protagonisten so verschieden darüber dachten. Überhaupt waren die Protagonisten alle auf ihre ganz eigene Weise toll, muss ich sagen. Und die Geschichte gefiel mir auch gut. Einziges Manko ist für mich Felix' Verhalten so manches Mal. Das nervte mich irgendwann doch ziemlich. Daher sieht meine Wertung alles in allem auch wie folgt aus ...

Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars vielen Dank an den Cursed Verlag.

[SUB] Gekaufte Bücher im November (und verspätete Geburtstagsgeschenke)

Donnerstag, 30. November 2017

Hallo, ihr Lieben :)

Wieder ist ein Monat vergangen und ich habe so ein paar Bücher erworben, die ich euch gerne vorstellen möchte. Da wären also ...


  1. The Song of Achilles von Madeline Miller
Schon so lange gewünscht und jetzt einfach mal spontan bestellt.


  1.  The Midnight Heir von Cassandra Clare und Sarah Rees Brennan
Spontan entdeckt und gleich beim großen A bestellt - soooo hübsch!


  1. Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe von Benjamin Alire Sáenz
Schon seit Jahren auf der Wunschliste, aber erst jetzt hatte ich das Herz, das Buch zu bestellen. ;)


  1. City of Bones - 10th Anniversary Edition von Cassandra Clare
Einfach viel zu schön, um es nicht auch im Regal stehen zu haben. :)


  1. The Mortal Instruments: The Graphic Novel - Part 1 von Cassandra Clare und Cassandra Jean
Soooo unendlich lange erwartet und nun endlich im Regal. :D


Und dann hätten wir da noch zwei verspätete Geburtstagsgeschenke ...


  1. Betwixt - Zwischen den Welten von Tara Bray Smith
  2. Das Herz der Nacht von Ulrike Schweikert
Beides späte Geschenke zu meinem Geburtstag von meiner lieben Tabea. Danke noch mal. :)

[REVIEW] Barbara Elsborg: Nähe auf Zeit

Mittwoch, 29. November 2017

Autorin: Barbara Elsborg
Herausgeber: Cursed Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: With or Without Him
Preis: 7,49€
Seiten: 402
- Rezensionsexemplar -



Kurzbeschreibung:

Musikstudent Tyler hat eine tiefsitzende Angst: Schulden. Um diese so gering wie möglich zu halten, würde er alles tun. Auch seinen Körper auf Sexpartys verkaufen, auch wenn ihm das zutiefst widerstrebt. Als eine dieser Partys außer Kontrolle gerät und er plötzlich in höchster Gefahr schwebt, rettet ihm der wohlhabende Haris das Leben. Als Haris von seinen Geldproblemen erfährt, bietet er ihm an, ihn für vier Monate zu kaufen. Tyler kann dem Angebot nicht widerstehen, denn das bedeutet, den Sexpartys für immer den Rücken kehren zu können. Während der gekauften Zeit kommen sich beide näher, sind jedoch fest entschlossen, dem jeweils anderen nicht vollständig zu vertrauen. Denn in ihren Herzen schlummern Geheimnisse, die ihre Beziehung zueinander grundlegend verändern könnten…



Zusammenfassung:

Der junge Musikstudent Tyler ist so ziemlich zu allem bereit, um es seinem Vater nicht gleich zutun und in Schulden zu ertrinken. Schließlich zerstörte genau das Tylers Familie dereinst. Heute sieht Tyler seine einzige Chance, seinem Schuldenberg Herr zu werden darin, sich als Hure darzubieten und bei einem gut betuchten Mann auf Sexpartys seinen Körper für Geld zu verkaufen. Zumindest ist dem so, bis er dem gutaussehenden, charismatischen Haris begegnet, der ihm ein nicht zu verachtendes Angebot macht - er will sich vier Monate mit Tyler ganze 20.000 Pfund kosten lassen. Vier Monate, die Tyler mit Haris in dessen Haus und vor allem auch dessen Bett verbringen soll. Vier Monate, die ihn finanziell endlich wieder zum Atmen bringen könnten. Ob Tyler sich für dieses Arrangement entscheiden kann? 



Fazit:

Ein außergewöhnliches Buch, so viel steht mal für mich fest. Und kein schlechtes, nein gewiss nicht. Dennoch hat mich das Ganze ein wenig an Shades of Grey und Pretty Woman erinnert - in der M/M-Version, wohlgemerkt. Warum? Keine Ahnung. Jedenfalls gefielen mir die Protagonisten ganz gut, muss ich sagen. Nur Tyler kam mir manchmal einfach viel zu unbedarft und blauäugig vor, obwohl gerade er ja eigentlich etwas Abgeklärtes haben sollte, etwas fast Resigniertes. Das war für mich auch der einzige Kritikpunkt soweit ich mich erinnern kann. Daher werte ich wie folgt ...


Vielen Dank an den Cursed Verlag für die Zusendung dieses tollen Rezensionsexemplars.

[mini-REVIEW] Jay Northcote: First Class Package

Montag, 27. November 2017

Autor: Jay Northcote
Herausgeber: Jaybird Press
Erscheinungsjahr: 2014
Sprache: englisch
Originaltitel: First Class Package
Preis: 0,00€ / E-Book
Seiten: 30


A geeky science writer has a crush on his postman—but will he ever make a move?

Working from home suits introvert Jim until he gets a special delivery—an extremely cute, temporary postman called Patrick. Jim’s drawn to his wide smile and sexy legs, while Patrick can’t keep his eyes off Jim’s package.

Their doorstep attraction seems mutual, so asking Patrick out on a date should be easy. There’s just one problem—Jim could fit all the pick-up lines he knows on the back of a postage stamp.

As Christmas approaches, Jim knows the end of Patrick’s postal-delivery contract is looming. Taking a chance might be worth it if it keeps Patrick coming to his door.


Eine kleine, feine Geschichte, bei der einem beim Lesen eindeutig warm ums Herz wird, so viel steht für mich hier ganz eindeutig fest. Ein kleines Büchlein, das perfekt in die vorweihnachtliche Zeit passt und das zu lesen einfach ganz und gar schön ist. Eine süße Liebesgeschichte, die nicht übertrieben, sondern von vorne bis hinten einfach eins ist - passend. Daher eine ganz eindeutige Lesempfehlung für alle, die in der Adventszeit etwas lesen wollen, das luftig leicht ist und einem doch auf positive Weise ans Herz geht. Und zudem kostet dieses kleine Lesevergnügen rein gar nichts ...

[REVIEW] R. G. Alexander: Lawless (The Finn Factor, #8)

Freitag, 24. November 2017

Titel: Lawless
Autorin: R. G. Alexander
Herausgeber: Amazon Media
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: englisch
Originaltitel: Lawless
Preis: 3,42€ / E-Book
Seiten: 350
Notes: Band 8 von The Finn Factor.



Kurzbeschreibung:

Who says love isn’t Lawless?

Chief Solomon Finn needed a change. After leaving the force to help his family and think about his future, it doesn't take him long to figure out what it is that he's been missing.

Hugo Wayne.

Keeping the peace while burying his deepest desires had sent the one man he wanted running in the other direction. No more.

Everyone else in his damn family had found their happy ending... It was time he did the same.



Zusammenfassung:

Solomon Finn Junior, oder Younger, wie man ihn auch nennt, hat nun schon vor einem Jahr seinen Job als Polizeioberhaupt an den Nagel gehängt. Warum? Nun, weil der einzige Mann, den Solomon je liebte, den Dienst als Polizist quittiert hat, um Krankenpfleger zu werden - Hugo Wayne. Doch als ein entfernter Finn-Cousin und ein marodes Haus Solomon in die Notaufnahme treiben, wo er wiederum auf Hugo trifft, sind sie wieder da, die Funken zwischen den beiden. Eine allzu neugierige Schwester von Seiten Hugos später und Younger ist wieder mitten in Hugos Leben - nur dieses Mal hat er nicht vor, je wieder daraus zu verschwinden ...



Fazit:

Was hatte ich für einen Spaß mit diesem Buch! Endlich hat also auch Younger sein Happy End bekommen. Schööööööön. Aus den Vorgängerbänden ist Younger ja eher als der schweigsame, einschüchternde Riese im Hintergrund bekannt, wenn man so will. Ihn jetzt als Hauptprotagonisten zu haben, war also mal was ganz Anderes. Hugo hingegen schien immer zu wissen, was er will - ganz anders als Younger bisher. Und dann der ganze Finn-Clan mitsamt sämtlicher Anhänge. Einfach toll. Nur hat mir bei der ganzen - zugegebenermaßen tollen - Geschichte noch die kleine Prise Extra gefehlt, die das Buch perfekt gemacht hätte. Dennoch kann ich den Folgeband dieser Geschichte hier kaum abwarten - ich meine hey, Bronte und William, geht es denn besser?! ;)

[mini-REVIEW] Ella Frank: Unexpected Turn

Donnerstag, 23. November 2017

Autorin: Ella Frank
Herausgeber: Amazon Media
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: englisch
Originaltitel: Unexpected Turn
Preis: 0,99€ / E-Book
Seiten: 99


Tyler and Connor couldn't be more different if they tried.
One man is gay. The other is straight. Yet the moment they met in college they knew they’d be forever linked.

After years of friendship, growing pains, and heartaches, they have grown into two men, each looking for their place in the world. And when they head off on a road trip to a family wedding, they are stunned to discover that sometimes you find what you’re looking for when you take an unexpected turn.


Ich weiß auch nicht, aber irgendwie bin ich mit diesem Buch einfach nicht so ganz warm geworden. Die Protagonisten waren mir sympathisch und alles, waren gut ausgearbeitet. Aber alles in allem war mir die Geschichte nicht realistsisch genug, wenn man so will. Alles kam mir so vor, als geschehe es einfach aus heiterem Himmel, ohne sich vorher langsam anzukündigen. Ich weiß ja auch nicht, mir kam die Geschichte einfach zu einfach und zu schnell vor. Das ist alles.

[REVIEW] M. J. O'Shea: Fliegende Cupcakes (Rock Bay, #1)

Mittwoch, 22. November 2017

Autorin: M. J. O'Shea
Herausgeber: Dreamspinner Press
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: Coming Home
Preis: 5,02€ / E-Book
Seiten: 264
Notes: Band 1 der Rock Bay-Reihe.
- Rezensionsexemplar -



Kurzbeschreibung:

Tallis Carrington war der König von Rock Bay und hat mit eiserner Faust und seiner Truppe von Handlangern regiert, bis ein Skandal seinen guten Familiennamen ruinierte. Zehn Jahre später ist Tallis pleite, obdachlos und muss den Schandweg aller Schandwege antreten. Er braucht Geld – und das schnell. Rock Bay ist die einzige Heimat, die er kennt. Aber die Menschen in der Stadt haben ihn, den verwöhnten Jock, der er einmal war, nicht vergessen.

Der einzige Mensch in der Stadt, der über seine Vergangenheit hinwegsieht, ist Lex, der Besitzer eines neuen Cafés. Er bietet Tally einen Job an, obwohl er ihn allein wegen seines Rufs zu hassen scheint. Als Tally herausfindet, dass sein neuer Chef der Junge ist, den er in der Schule gequält hat, versteht er endlich sein merkwürdiges Verhalten. Jetzt muss Tally alles dafür tun, um zu beweisen, dass er nie wirklich der Idiot war, den er vorgab zu sein. Und wenn er schon Lex’ Herz für sich gewinnen kann, sollte das mit den restlichen Leuten in der Stadt ein Kinderspiel werden ... 



Zusammenfassung:

Während seiner gesamten High School-Zeit in der Kleinstadt Rock Bay war Tallis Carrington der unangefochtene König seiner Schule. Und der selbst ernannte Tyrann eines jüngeren Jungen namens James Alexis war er auch. Als Tallis' Vater jedoch mit diversen Schulmädchengeschichten Schlagzeilen macht und sich daraufhin das Leben nimmt, bricht Tallis' gesamtes Leben in sich zusammen und er geht mit seiner Mutter nach Seattle.

Vierzehn Jahre später: Tallis, inzwischen zweiunddreißig, kehrt wie ein geprügelter Hund mittellos nach Rock Bay zurück. Seine Suche nach einem Job wird einzig von dem Cafébesitzer Lex mehr oder weniger enthusiastisch angenommen. Lex ist er einzige in der Stadt, der Tallis eine Chance gibt und auch der einzige, der am allerwenigsten Lust haben sollte, Tallis eine neue Chance zu geben - schließlich war er damals Tallis' Lieblingsopfer in der High School. Doch das Leben führt manchmal die ungewöhnlichsten Menschen zueinander ...



Fazit:

Also die Kurzbeschreibung dieses Buches hat mich auf Anhieb angesprochen und mir eine wirklich tolle Geschichte versprochen. Was ich dann allerdings bekommen habe, war dann doch nicht ganz so stark. Zumal für mich klar war, als beide Protagonisten nach etwa zwei Dritteln des Buches nach wie vor total happy waren, dass da noch was kommen musste. Was indes kam, hat mir leider gar nicht gefallen, war mir zu oberflächlich und zu nichts sagend, wenn man so will. Denoch - eine recht lesenswerte Geschichte, die ich trotz allem nicht bereue gelesen zu haben. Und auch die Reihe an sich werde ich weiter verfolgen. Alles in allem sieht meine Endwertung also wie folgt aus ...

 
Vielen Dank an Dreamspinner Press für die zur Verfügung Stellung dieses E-Books.

[REVIEW] Mercy Celeste: Match Day (Adventures INK, #1)

Dienstag, 21. November 2017

Titel: Match Day
Autorin: Mercy Celeste
Herausgeber: MJC Press
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: englisch
Originaltitel: Match Day
Preis: 4,23€ / E-Book
Seiten: 193
Notes: Band 1 der Adventures INK-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Jilted at the altar!

Doctor Zack Sorensen planned to spend the entire ten-day luxury honeymoon cruise drunk off his ass. Why not? He paid a fortune for the tickets. Non-refundable tickets. If anyone deserved to be drunk for ten days solid it was Zack.

Brian O’Daly - brother of the runaway bride and best man - had no intention of letting his best friend spend the next ten days alone, and most likely drunk, on a ship, with no one to keep him from falling overboard.

But what exactly did one do on an accidental honeymoon? For ten days. To romantic destinations. In one bed… when one is secretly in love with one’s best friend.

Brian and Zack are about to find out.



Zusammenfassung:

Brian O'Daly ist schon seit er sich zurück erinnern kann in seinen besten Freund, Zack Sorensen verliebt. Als der nun auch noch seine jüngere Schwester Ronny heiraten will, bereut er es kein bisschen, seine Heimat schon vor Jahren verlassen zu haben und nach Kalifornien gegangen zu sein. Nur für die Hochzeit will er noch einmal an Zacks Seite sein. Als er in der Nacht vor der Hochzeit etwas Ungeheuerliches mit ansieht und die Braut daraufhin nicht in der Kirche auftaucht, macht sich Zack alleine auf zur luxuriösen Seereise mit dem Luxusliner. Kurz entschlossen, reist Brian seinem besten Freund hinterher und begibt sich seiner Schwester statt auf die Reise. Ein Urlaub, den beide nie vergessen werden ...



Fazit:

Also an sich ist das hier eine richtige Top-Geschichte - ja, wenn das Ende eben nicht wäre. Denn das war mir einfach zu larifari, muss ich zugeben. Ansonsten fand ich die Protagonisten ganz toll und die Idee hinter der Geschichte auch. Nur eben das Ende ist die Krux an der ganzen Sache. Und daher habe ich auch wie folgt bewertet ...

[REVIEW] M. V. Carey: Die drei ??? und der Höhlenmensch (Die drei ???, #34)

Sonntag, 19. November 2017

Autor: M. V. Carey
Herausgeber: Kosmos Verlag
Erscheinungsjahr: 1984
Sprache: deutsch
Preis: 2€ (Flohmarkt) / Hardcover
Seiten: 128
Notes: Teil 34 der Die drei ???-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Seit in Citrus-Grove ein vorgeschichtliches Skelett eines Menschen gefunden wurde, passieren seltsame Dinge. Zigeuner-John, der vor dem Museum Wache hält, behauptet sogar, er habe in der Nacht den lebendig gewordenen Höhlenmenschen weglaufen sehen! Neugierig und ahnungsvoll machen sich die drei ??? ans Beobachten. Und tatsächlcih - allmählich kristallisiert sich heraus, dass hier verschiedene kriminelle Vorgänge parallel laufen.



Zusammenfassung: 

Ein Mann bricht auf dem Schrottplatz zusammen und stirbt kurz darauf. Ein Mann, der in einem bekannten Institut arbeitete, das in dem kleinen Städtchen Citrus Cove angesiedelt ist, in dem bald darauf ein uralten Skelett gefunden wird. Justus, Peter und Bob bekommen die Möglichkeit, das Städtchen zu besuchen. Dort treffen sie auch auf Eleanor, die einst den verstorbenen Mann nach Rocky Beach begleitete und deren Onkel der gefundene Höhlenmensch gehört. Und alsbald stecken die Jungen in einem neuen Fall - denn der Höhlenmensch wurde gestohlen!



Fazit:

Mensch, hat sich dieses Buch vielleicht gezogen! Lag wohl mitunter daran, dass das Buch schon so manches Jahr auf dem Buckel hat und entsprechend old-fashioned daher kommt. Wie auch immer. Eine recht solide, wenn auch verworrene Geschichte war das. Und die Auflösung - na ja. War einfach nicht so ganz meins dieses Buch, muss ich zugeben. Auch ist dies eine alte Folge von den drei Fragezeichen, die ich ausnahmsweise mal nicht als Kind in Hörspielform verschlungen habe. Nun ja, jedenfalls vergebe ich mehr als großzügig doch noch folgende Wertung ...

[mini-REVIEW] Mathilda Grace: Ein Storchenfels kommt selten allein (Nachbar fürs Herz, #9)

Autorin: Mathilda Grace
Herausgeber: Amazon Media
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: Ein Storchenfels kommt selten allein
Preis: 1,49€ / E-Book
Seiten: 52
Notes: Band 9 von Nachbar fürs Herz


Ich bin echt gestraft. Allein mein Name: Theodor Heinrich Winfred Mechtenholm, der Dritte. Was haben sich meine Eltern bloß dabei gedacht? Das frage ich mich bereits seit meiner Geburt, aber in letzter Zeit beinahe stündlich aufs Neue, denn Mama und Papa haben beschlossen, dass ich mit einunddreißig Jahren unter die Haube gehöre. Und damit das auch ganz nach ihren Wünschen klappt, haben sie den für mich ausgesuchten Mann gleich mal für eine Woche auf die Familienburg eingeladen. Natürlich ohne mich vorher zu fragen. Wie schon gesagt: ich bin echt gestraft.


Ich liebe dieses Buch. Ich liebe die gesamte Reihe. Im Ernst. Endlich mal eine Reihe im Genre Gay Romance, bei der es nicht überwiegend um Sex geht. Echt jetzt. Wundertollige Protagonisten, geniale Geschichten und Humor im Überfluss - ich LIEBE es! Ganz ehrlich. Ich schieße mich regenmäßig ab vor Lachen beim Lesen dieser Bücher, ich schwöre es euch. Ganz großes Kino, das ich euch nur ganz wärmstens ans Herz legen kann. Und auch dieses Buch war wieder ein richtiges Schmankerl für mich. Daher ganz dolle verdiente Bestwertung für Mathilda Grace und ihren Storchenfels ...

[REVIEW] K. C. Wells: Spitze (A Material World, #1)

Samstag, 18. November 2017

Titel: Spitze
Autorin: K. C. Wells
Herausgeber: Amazon Media
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: Lace
Preis: 1,71€ / E-Book
Seiten: 109
Notes: Teil 1 der A Material World-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Als Shawns bester Freund Dave mit seiner Freundin Schluss macht, versucht Shawn verzweifelt, sich keine große Hoffnungen zu machen. Schließlich ist Dave immer noch hetero, richtig? Falsch. Unerwartet verkündet Dave, er sei bisexuell, und bei dem lauten Pochen, das zu hören ist, handelt es sich um Shawns Herz. Er liebt Dave schon so lange, aber er wird auf keinen Fall ihre Freundschaft ruinieren, indem er Dave sagt, was er wirklich empfindet.
Aber als Dave Shawns kleines Geheimnis entdeckt, beginnt für die beiden Freunde ein völlig neues Kapitel. Allerdings kann Shawn nicht aufhören, sich Sorgen zu machen – wäre Dave auch ohne den unanständigen Tick bei ihm? Und ist Shawn beherzt genug, das herauszufinden?



Zusammenfassung:

Schon seit Jahren ist Shawn in seinen besten Freund Dave verliebt. Als der plötzlich mit seiner derzeitigen Freundin Schluss macht und behauptet, ebenso plötzlich bisexuell zu sein, glaubt Shawn, seinen Ohren nicht zu trauen. Es kommt ihm vor wie ein Sechser im Lotto, denn schließlich könnte es ja sein, dass Dave sich von Shawn angezogen fühlt ... aber nein, das ist einfach zu unwahrscheinlich. Oder doch? Denn als Dave zufällig Shawns kleines, seidiges und spitzenbesetztes Geheimnis entdeckt, ist plötzlich alles ganz anders ...



Fazit: 

Dieses Buch hat Spaß gemacht. Auch wenn die Thematik doch ein wenig ungewöhnlich war, habe ich mich schnell in die Geschichte eingefunden; und Männer, die gern Reizwäsche tragen können mich nun wirklich nicht mehr umhauen. Tatsächlich fand ich diesen Umstand sogar recht interessant. Die Protagonisten waren verhältnismäßig gut ausgearbeitet und die Geschichte an sich war sehr unterhaltsam. Einzig ein wenig mehr Pepp und die Geschichte hätte von mir die Bestwertung erhalten. Aber so begnüge ich mich mit voll verdienten ...

[REVIEW] Avon Gale & Piper Vaughn: Permanent Ink (Art & Soul, #1)

Montag, 6. November 2017

Autorinnen: Avon Gale & Piper Vaughn
Herausgeber: Riptide Publishing
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: englisch
Originaltitel: Permanent Ink
Preis: 5,17€ / E-Book
Seiten: 224
Notes: Teil 1 der Art & Soul-Reihe.



Kurzbeschreibung:

At twenty-three, Poe Montgomery is going nowhere. He still lives in his father’s basement and spends most of his time tagging with his friends. When an arrest lands him in debt, Poe accepts the front desk job at Permanent Ink, the tattoo shop owned by his father’s best friend, Jericho McAslan. Jericho is nearly twice Poe’s age, but with his ink and prematurely graying hair, he quickly takes the starring role in Poe’s hottest fantasies.

Jericho is known for his ability to transform poorly designed tattoos into works of art, but he was once as aimless and misdirected as Poe. Wanting to pay it forward the way someone once did for him, Jericho makes Poe his apprentice and is determined to keep things strictly professional. Easier said than done when Poe makes his interest—and his daddy kink—abundantly clear.

Jericho can’t resist Poe or their intense chemistry for long. But between the age gap, tension with Poe’s father, and Poe’s best friend calling him a sellout, they’ll need to ensure they’re both on the same page before they can rewrite their rocky start into something permanent.



Zusammenfassung:

Der dreiundzwanzigjährige Poe lebt in den Tag hinein und des Nachts treibt er sich mit seinem besten Freund Blue in den Straßen von St. Louis als Graffiti-Künstler herum. Als er zum x-ten Mal von der Polizei aufgergriffen wird und sein Vater Landon ihn mal wieder rauspauken muss, tritt Landons bester Freund Jericho auf den Plan. Jericho, der in seiner Jugend ähnlich wie Poe so seine Probleme mit dem Gesetz hatte und der Poe nun einen Job bei sich anbietet, um ihn wieder auf Spur zu bringen. Aus einem Job am Empfangstresen von Jerichos Tattooshop Permanent Ink, wird schließlich eine Ausbildung bei Jericho. Eine Ausbildung als Tätowierer. Und außerdem ist da ja auch noch die Anziehung, die unübersehbar zwischen Poe und dem siebzehn Jahre älteren Jericho herrscht ...



Fazit:

Gerade habe ich dieses Buch beendet und entsprechend frisch ist der Eindruck also noch. An sich mochte ich die Geschichte sehr, aber sie hatte durchaus ihre Schwächen, wenn ihr mich fragt. Zum einen dauert es dann doch ziemlich lange, bis überhaupt klar wird, dass Poe Interesse an Jericho hat. Und dann hatte die Geschichte richtige Durststrecken - vor allem im Zusammenhang mit Blue -, wie ich finde, die einfach nicht hätten sein müssen. Außerdem vergisst man manchmal einfach, dass die zwei - also Jericho und Poe - überhaupt ein Paar sind, weil sie sich einfach so ganz untypisch verhalten für ein Paar. Ich weiß ja auch nicht. Die Geschichte war schon okay, aber eben nicht gerade bahnbrechend. Daher auch meine Wertung ...

[REVIEW] Daryl Banner: Bromosexual

Donnerstag, 2. November 2017

Titel: Bromosexual
Autor: Daryl Banner
Herausgeber: Frozenfyre Publishing
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: englisch
Originaltitel: Bromosexual
Preis: 0,99€ / E-Book
Seiten: 258



Kurzbeschreibung:

Stefan Baker, my former best friend and bro, is straight, gorgeous, and cocky as hell. And he's about to ruin my life.

With his backwards cap, lopsided grin, and ripped bod gifted from the gods, he struts around town like he owns it.
But I won’t let him own me, no matter how hot he's gotten over the past eight years since he went off to become a pro baseball player in the major leagues - and since we had our brutal falling out and everything fell apart.

When a hard night lands him at my front doorstep - desperately in need of a place to stay - I get one look into those fierce blue eyes of his ... and realize our story is far from over.

My former "bro" and I are about to define a whole new term for the steamy, beautiful mess that's destined to happen between the two of us.



 Zusammenfassung:

Acht Jahre sind vergangen, seit Stefan und Ryan sich zuletzt gesehen haben. Und sie sind nicht im Guten auseinander gegangen. Seit sie mit vierzehn Jahren beste Freunde wurden, ist viel passiert. Ryan ist inzwischen Schulpsychiologe und Stefan - nun, den findet Ryan eines Abends bei den Mülleimern einer Bar, volltrunken und verprügelt. So tritt Stefan wieder in Ryans Leben. Und letzten Endes hat sich in acht Jahren doch gar nichts verändert - auch trotz des Streits, in dem sie damals in der High School auseinander gingen. Stefan ist nach wie vor Ryans große Liebe. Doch Stefan ist nach wie vor hetero - und hat zudem gerade seine Baseballkarriere aufgeben müssen. Nicht unbedingt eine perfekte Ausgangssituation ...



Fazit:

Zu Beginn habe ich mich ja schon gefragt, wie zum Geier daraus noch eine Romanze werden soll. Stefan und Ryan hatten ja mal so was von keine Chemie und auch kein sonstwas. Da war nur Ryan, der total creepy auf Stefan stand - und ich meine, hey, das war ECHT creepy. Aber dann kam ein Kommentar eines alten Baseball-Kumpels von Stefan und alles verlief endlich in den richtigen Bahnen. Vielleicht ein bisschen plötzlich, aber doch ganz okay. Und dann hat Mr. Banner richtig losgelegt. Ich hab mir einen gegluckst und habe die Geschichte buchstäblich verschlungen. Weshalb ich dann auch zu meiner, wenn auch sehr knapp ausfallenden, Bewertung komme ...

[SUB] Gekaufte Bücher im Oktober

Dienstag, 31. Oktober 2017

Hallihallo :)

Und wieder ist ein Monat herumgegangen - ein Monat voller gelesener Bücher wohlgemerkt. Und daher brauchte ich auch ein bisschen Nachschub. Ein klitzekleines Bisschen, wie ihr gleich sehen werdet ...

  1. Lord of Shadows von Cassandra Clare
  2. Ich brenne für dich von Tahereh Mafi
Ersteres war schon lange beim großen A vorbestellt. Zweites war ein Glücksgriff für 3€ bei unserer örtlichen Thalia-Filiale.

[REVIEW] Jay Northcote: Nichts Ernstes

Autor: Jay Northcote
Herausgeber: Dreamspinner Press
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: Nothing Serious
Preis: 3,58€ / E-Book
Seiten: 138



Kurzbeschreibung:

Mark O’Brien ist endlich ehrlich zu sich selbst. Seine Beziehung mit Rachel ist vorbei und er zieht aus dem Haus aus, in dem sie sechs Jahre lang gemeinsam gelebt haben. Sie verstehen sich gut, aber er kann keine Beziehung retten, wenn der Mensch, mit dem er zusammen ist, das falsche Geschlecht hat.

Jamie Robertson, einer der Umzugshelfer, ist groß, unglaublich attraktiv und Mark vom ersten Blick an hin und weg. Als ein Pappkarton reißt und so einen Inhalt sehr persönlicher Natur, von dem Mark nie wollte, dass ihn irgendjemand zu Gesicht bekommt, preisgibt, ist er peinlich berührt. Es ist jedoch der Auslöser einer wunderbaren Freundschaft mit gewissen Vorzügen.

Jamie führt Mark in die Freuden des Schwulensex ein. Die beiden Männer kommen sich immer näher und aus „nichts Ernstem“ wird etwas ziemlich Ernstes für sie beide. Kommunikation ist jedoch nicht gerade ihre Stärke. Wird einer der beiden jemals den Mut finden, zu seinen Gefühlen zu stehen?



Zusammenfassung:

Für Mark soll sich sein Leben ab sofort ändern. Er will bei seiner bisherigen Freundin Rachel ausziehen und ein neues Leben beginnen - als schwuler, glücklicher Mann. Doch als einer seiner Umzugshelfer einfach unglaublich sexy ist und ihm ein Angebot macht, das er bei dessen Anblick einfach nicht ausschlagen kann, ist die Sache schnell gegessen und Mark hat alsbald eine Freundschaft mit besonderen Vorzügen mit dem jungen Jamie. Alsbald überschlagen sich die Dinge jedoch und beide müssen sich eingestehen, dass es so wie bisher unmöglich weiter gehen kann ...



Fazit:

Ich kenne ja nun schon das eine oder andere Buch aus der Feder von Jay Northcote, ins Besondere meine ich damit seine Housemates-Reihe. Bei ihm weiß man, was man bekommt. Nämlich nette kleine Geschichten für zwischendurch, die den Geist nicht unbedingt gerade übermäßig belasten oder schreiberisch extrem hochkarätig sind. Einfach eine nette kleine Liebesgeschichte liefert er stets souverän ab und damit ist auch schon alles gesagt. Eben einfach, simpel, lesenswert, solide und nicht so ganz spektakulär.

[REVIEW] Becky Albertalli: Simon vs. the Homo Sapiens Agenda

Montag, 30. Oktober 2017

Autorin: Becky Albertalli
Herausgeber: Penguin Books
Erscheinungsjahr: 2015
Sprache: englisch
Originaltitel: Simon vs. the Homo Sapiens Agenda
Preis: 7,99€ / Paperback
Seiten: 312



Kurzbeschreibung:

Sixteen-year-old and not-so-openly gay Simon Spier prefers to save his drama for the school musical. But when an email falls into the wrong hands, his secret is at risk of being thrust into the spotlight. Now change-averse Simon has to find a way to step out of his comfort zone before he's pushed out—without alienating his friends, compromising himself, or fumbling a shot at happiness with the most confusing, adorable guy he's never met.



Zusammenfassung:

Als Simon Spier quasi nebenbei von seinem Mitschüler Martin darauf hingewiesen wird, dass der Simons geheimes E-Mailkonto durch Zufall am Bibliothekscomputer entdeckt hat und somit von Simon und Simons geheimem Mailfreund Blue weiß, kann Simon es nicht glauben. Denn Martin will ihn erpressen, damit er Simons Freundin Abby näher kommen kann. Für Simon eine schlimme Zwickmühle, schließlich könnte Simons geheimer Mailfreund Blue davon Wind bekommen, wenn Martin sie beide auffliegen lässt. Denn wie Simon weiß, ist Blue einer seiner Mitschüler, der sich jedoch nicht zu erkennen geben will. Was die beiden Jungen eint, ist nämlich so viel mehr als eine bloße Mailfreundschaft. Sie wissen alles voneinander und wenn Simon ehrlich zu sich ist, dann liebt er Blue, auch ohne ihn je gesehen zu haben ...



Fazit:

Na, wenn das mal keine schwierige Zusammenfassung war. Mal echt jetzt. Ich habe ja die Befürchtung, dass ich zu viel verraten haben könnte, schließlich ist der Klappentext selbst schon sehr vage. Wie auch immer. Ich habe dieses Buch schon gekauft, als es gerade raus gekommen ist, glaube ich jedenfalls. Oder bald danach. Wie auch immer. Jedenfalls wollte ich jetzt endlich wissen, was es mit dem Hype zum Buch auf sich hat. Was soll ich sagen? Ich bin schon ein wenig enttäuscht. Simon war mir längst nicht so lieb wie  Charlie aus The Perks of Being A Wallflower, wenn es das ist, was ihr euch fragt.

Ich meine, Simon war schon okay. Und dann auch wieder nicht. Irgendwie mochte ich ihn nicht wirklich, wenn ich mal darüber nachdenke. Aber seine Eltern waren toll. Oh ja. Davon abgesehen, ging mir die Geschichte gegen Ende dann doch einfach zu schnell und wurde unrealistisch für mich, wenn man mal bedenkt, dass es zwar ein schöner Gedanke ist, sich zu verlieben, ohne sein Gegenüber je gesehen zu haben. Aber die Realität sieht dann meist doch ganz anders aus, würde ich meinen. Ich habe lange nachgedacht, wie ich dieses Buch bewerte und habe mich dann für folgende Wertung entschieden, weil dieses Buch meinen Erwartungen leider wirklich kaum gerecht werden konnte - auch wenn ich mit meiner Meinung allein sein mag ...

[RE-READ] Brigitte-Johanna Henkel-Waidhofer: Die drei ??? und der Dopingmixer (Die drei ???, #59)

Sonntag, 29. Oktober 2017

Autorin: Brigitte-Johanna Henkel-Waidhofer
Herausgeber: Omnibus Verlag
Erscheinungsjahr: 1994
Sprache: deutsch
Originaltitel: Die drei ??? und der Dopingmixer
Preis: 5€ / Paperback
Seiten: 128
Notes: Band 59 von der Die drei ???-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Wenn Doping im Spiel ist... 

Justus traut seinen Augen kaum: Einer der Jungs, die mit Peter für das Sportfest trainieren, läuft sensationell schnell. Aber kaum versuchen die drei ???, der Sache auf den Grund zu gehen, taucht der Sprinter unter. Opfer gewinnsüchtiger Manager oder selbst ein gewiefter Dopingbetrüger? Wer hat da seine Finger im Spiel?



 Zusammenfassung:

Ein großes Sportereignis steht an zwischen der Rocky Beach High und der High School aus Santa Barbara. Oder genauer - zwischen dem Sport-Ass der drei Fragezeichen, Peter Shaw und zwei Freunden der Jungs aus Santa Barbara. Als Glenn, einer der Jungs, jedoch unerwartet schnell läuft und sogar selbst zugibt, dass das nicht normal ist, ruft das Justus auf den Plan. Zugleich bittet Tante Mathilda die drei Detektive, einen Fall bei ihrer Freundin aufzuklären. Zugleich zwei Fälle bearbeitend, machen sich die Jungs an die Arbeit, Pflanzendieben und Dopingmixern auf die Spur zu kommen ....



Fazit: 

Fakt ist, ich habe dieses Buch schon vor zwölf Jahren gelesen und fand es damals schon reichlich schwach auf der Brust, wenn ich ehrlich bin. Und auch das Hörspiel konnte diese Meinung für mich nicht mehr retten. Die Geschichte ist einfach furchtbar unstet, unkonzentriert und ziemlich langatmig. Vor allem Justus kam reichlich teeniemäßig daher, was mir mal so gar nich gefiel und Peter wurde wieder mal auf seine Sportlichkeit reduziert - und er war aus unerfindlichen Gründen mit einem Mal blond. Wie auch immer, alles in allem war ich wohl noch gnädig mit meiner Endwertung.


[mini-REVIEW] Chris McHart: Doppelt ruinierter Heiligabend

Montag, 23. Oktober 2017

Autorin: Chris McHart
Herausgeber: RAWmance Publishing
Erscheinungsjahr: 2015
Sprache: deutsch
Originaltitel: Doppelt ruinierter Heiligabend
Preis: 0,99€ / E-Book
Seiten: 38
- Rezensionsexemplar -


Am Heiligabend sollte der Volksmusikstar Jonas eigentlich den bisher größten Auftritt seines Lebens im Volksmusikstadl haben. Stattdessen bremst ihn starker Schneefall auf der Autobahn aus, sodass er viel zu spät kommen wird.

Fritz muss seine Großeltern in die Heiligabend-Vorstellung des Volksmusikstadls begleiten — für ihn als Metalfan eine Katastrophe.

Als die beiden ungleichen Männer sich treffen, funkt es plötzlich gewaltig. Ist dieser Heiligabend etwa doch nicht ruiniert?


Schöne und auch amüsante Idee für eine kleine, feine Geschichte für zwischendurch. Nicht gerade weltbewegend umgesetzt, die Idee, aber doch lesenswert und mit angenehmen Protagonisten, wie ich ja finde. Außerdem hat die Geschichte ein schönes Happy End, das dafür sorgt, dass man das Buch mit einem Lächeln im Gesicht beendet. Die Charaktere selbst sind nicht ganz so gut ausgearbeitet, aber das dürfte auf nur achtunddreißig Seiten auch schwer fallen. Alles in allem vergebe ich solide ...

Vielen Dank an den MAIN Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

[REVIEW] Elena Losian: Wie ein Kartenhaus im Sturm (Band 2)

Sonntag, 22. Oktober 2017

Autorin: Elena Losian
Herausgeber: polygon noir edition
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: Wie ein Kartenhaus im Sturm
Preis: 4,99€ / E-Book
Seiten: 398
Notes: Band 2 von Wie ein Kartenhaus im Sturm.
- Rezensionsexemplar -



Kurzbeschreibung:

Überzeugungen können sich ändern. Eines ist jedoch gewiss: Verliebt sein ist nicht cool, sondern verdammt anstrengend. Nach dem Desaster bei der Schulabschlussfahrt scheint die aufkeimende Beziehung zwischen Julian und Phil nicht mehr zu retten. Phils Frustrationslevel ist enorm, als Julian in den Sommerurlaub nach Italien verschwindet. Er ist sich sicher, dass die räumliche Entfernung ihren aufkeimenden Gefühlen den Rest geben wird.

Doch Julian findet unerwartet einen neuen Freund, der ihm hilft, die Gefühle und die Geschehnisse in puncto Phil noch einmal zu überdenken. So kommen die Dinge wieder ins Rollen.

Kann es für die beiden noch Hoffnung geben? 



Zusammenfassung:

Spanien war ein Desaster. Zumindest da sind sich Phil und Juli einig. Sonst ... na ja. Und so fährt Juli auch kurzerhand mit Falco nach Italien zu dessen Familie, um ein wenig Abstand von Phil und seinen Gefühlen für ihn zu bekommen. Für Phil heißt das nur eins - Julian steht doch auf Falco! Doch als Juli in Falcos Cousin einen neuen Freund findet, der ihn ermutigt, Phil zu sagen, was er für ihn empfindet, werden die Karten neu gemischt. So finden Phil und Juli zwar endlich zusammen, doch die Geschehnisse in Spanien werfen einen Schatten auf ihre gemeinsame Zukunft. Wieder einmal müssen die beiden sich die Frage stellen, wie viel ihre Liebe eigentlich noch aushalten kann ...



Fazit:

Ein richtiges Leckerli ist dieses Buch. Herzschmerz, Lachflash und theatralisches Seufzen garantiert! Wenn mir der erste Band schon fast perfekt erschien, so hat es der zweite Band hier echt bis zur Perfektion geschafft - und zwar spielend. Ja, ich gebe zu, manches war vorherzusehen, aber das war doch toll, oder? Also ich fand das amüsant. Und erst das Ende! Hach, ich kam aus dem saublöden Dauergrinsen gar nicht mehr raus, war so lese-high wie selten - und nein, anders lässt sich meine Gefühlswelt während des Lesens der letzten Seiten absolut nicht beschreiben. Juli und Phil sind während der gesamten Geschichte über sich hinaus gewachsen, und zwar auf eine nachvollziehbare, eine gute Weise. Es hat einfach so viel Spaß gemacht, das zu lesen, zu inhalieren, aufzufuttern, dass es dafür nun wirklich nur eine Wertung gibt ...

Noch einmal gaaaaaanz herzlichen Dank an den MAIN Verlag für die Zusendung dieses tollen Rezensionsexemplars!

[REVIEW] Elena Losian: Wie ein Kartenhaus im Sturm (Band 1)

Freitag, 20. Oktober 2017

Autorin: Elena Losian
Herausgeber: polygon noir edition
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: Wie ein Kartenhaus im Sturm 
Preis: 4,99€ / E-Book
Seiten: 653
Notes: Band 1 von Wie ein Kartenhaus im Sturm. 
- Rezensionsexemplar -


Kurzbeschreibung:

Es gibt drei Dinge, von denen Phil überzeugt ist. Erstens: Der neue Mitschüler Julian ist ein arroganter Blödmann. Zweitens: Er kann ihn nicht ausstehen. Und drittens: Das wird sich auch so bald nicht ändern. Doch leider hat er die Rechnung ohne seine Freunde gemacht, die den Neuen in ihrer Mitte herzlich willkommen heißen und je näher er Julian kennenlernt, desto mehr schließt er ihn ins Herz. Ausgerechnet Phil findet dessen größtes Geheimnis heraus und als sich in das Chaos aus jugendlichem Leichtsinn und Freundschaft noch unerwartete Gefühle mischen, droht alles aus dem Ruder zu laufen … 

Zusammenfassung:

Phil mag seine Clique so, wie sie ist. Ohne den Neuen. Doch seine Freunde nehmen Julian nur allzu gerne bei sich auf und nach Phils Meinung fragt einfach mal so keiner. Doch je mehr Zeit Phil mit Juli verbringt, desto wichtiger wird der ihm. Als vor allen anderen auch noch ausgerechnet Phil von Juli in dessen größtes Geheimnis eingeweiht wird, hat Phil plötzlich das Bedürfnis, ihn beschützen zu müssen. Und außerdem sind da auch noch Phils Gefühle, die immer stärker werden. Die Abschlussfahrt nach Spanien wird für Juli und Phil alles verändern - fragt sich nur, ob zum Guten oder zum Schlechten ...

Fazit:

Ich habe dieses Buch verschlungen, es inhaliert und aufgefuttert, wenn man so will. Obgleich ich deutschen Autoren und vor allem Geschichten, die in Deutschland spielen, ja sozusagen abgeschworen habe, hat mich diese Geschichte einfach geflasht. Es hat Spaß gemacht, wieder Teenie zu sein - auch wenn ich zu der Zeit, zu der die Geschichte spielt, eher Kleinkind war. Und überhaupt. Einzig Juli mit seinen Orientierungsproblemen hat mich irgendwann dann doch ziemlich genervt, auch wenn ich ihn und das Thema, bei dem es um sein Geheimnis geht, wirklich gut umgesetzt fand. Und das von mir, die ich mich weiß Gott damit auskenne, wenn ich ehrlich bin. Überhaupt ging mir das Buch überraschend nah, obgleich ich weder ein Kerl noch schwul bin - super gemacht, Miss Losian!

Noch einmal vielen herzlichen Dank an den MAIN Verlag für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...