[REVIEW] R. G. Alexander: Dangerous (The Finn Factor, #3)

Donnerstag, 20. Oktober 2016


Kurzbeschreibung:

Do you like it Dangerous?

Brady Finn has been a cop and a Marine, but he’s never been in a situation as dangerous as this one. Waking up naked in the bed of a man he’s wanted for months—with no memory of how he got there—was only the beginning.

Rope Dom Ken Tanaka knows kink isn’t Brady’s scene, but he still can’t resist the tall, redheaded Boy Scout. When their search for a missing person requires Brady to go above and beyond the call of duty, they’ll both do what needs to be done for the mission—and give in to the undeniable passion between them.

Will their explosive chemistry last once the job is over? Or will taking that chance be more dangerous than either man is willing to risk? 



Zusammenfassung:

Als der attraktive Ken Tanaka dem derzeit arbeitslosen Brady Finn einen Job anbietet, nimmt der ihn sofort an. Wobei es natürlich nicht daran liegt, dass er Ken einfach wahnsinnig anziehend findet. Nicht doch. Doch die Anziehung, die beide aufeinander ausüben ist alsbald fast vergessen, als der Job die beiden zwingt, interessante Wege zu beschreiten. Brady muss sich mehr oder weniger als Schoßhündchen eines kranken Sadisten zur Verfügung stellen und Ken kann quasi nur zusehen, wie Brady sich in die Höhle des Löwen begibt. Doch ist der Job erst einmal erledigt, bleibt den beiden endlich auch mal Zeit füreinander. Und Owen hat seinem Jeremy auch noch etwas zu sagen ...



Fazit:

Dieses Buch hat Spaß gemacht. Auch wenn die Thematik stellenweise dan doch eher grenzwertig war, hat mir das Lesen dieser Geschichte wirklich Spaß gemacht. Und auch Brady und Ken gefallen mir als Paar ganz gut, muss ich sagen. Ganz zu schweigen von Owens großem Antrag an Jeremy auf den letzten Seiten - einfach Zucker. Einziger Wermutstropfen ist und bleibt allerdings eben die bisweilen doch recht heftige Thematik. Dennoch wohl verdiente ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...