[REVIEW] Ben Nevis: Die drei ??? und die Kammer der Rätsel (Die drei ??? , #189)

Sonntag, 31. Juli 2016




Kurzbeschreibung:

Ein Auftrag der seltsamen Art: Die drei ??? sollen bei einer Wette behilflich sein. Gesucht ist ein Team aus klugen Köpfen, die sich in weniger als sieben Stunden aus sieben verschlossenen Rätselräumen befreien können. Wer wäre da geeigneter als Justus, Peter und Bob? Doch was zunächst als Spaß beginnt, entpuppt sich bald als tödlicher Ernst ...



Zusammenfassung:

Als ein Straßenmusiker an die drei Fragezeichen herantritt und sie um Hilfe bei einer Wette bittet, scheint dies eine überraschend einfache Aufgabe zu sein. Sollen die drei Detektive aus Rocky Beach es doch bloß schaffen, in unter sieben Stunden sieben Rätselräume zu durchqueren. Doch schon ihr Eintreffen im Schloss der Rätsel wirft schließlich einige Fragen auf. Und natürlich bleibt es nicht dabei. Alsbald gilt es eine Rätselnuss zu knacken, an der sich selbst Justus Jonas die Zähne aufzubeißen droht ...



Fazit:

Also eigentlich klang das Buch ja für meine Ohren sehr viel versprechend. Vor allem, da die thematisierten Rätselräume im Moment recht beliebt sind. Doch leider war nach knapp der Hälfte des Buches Schluss mit lustig - oder viel mehr Schluss mit lesenswert. Denn nachdem die ersten Rätsel noch mit viel Liebe zum Detail beschrieben wurden, wurde die Geschichte nach und nach dann immer lascher, immer willkürlicher und weniger zielorientiert. Von der fehlenden Spannung einmal ganz abgesehen. Und auch die mehr als fragwürdige Auflösung der Geschichte gefiel mir ja mal so gar nicht. Aber für eine ganz nette Thematik und den recht soliden Anfang ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...