[REVIEW] André Marx: Die drei ??? // #176 Der Geist des Goldgräbers

Sonntag, 27. September 2015


Kurzbeschreibung:

Im menschenleeren Dead Man's Canyon begegnet den drei ??? plötzlich ein Goldgräber. Und zwar nicht irgendeiner - John Dewey kam vor über 100 Jahren zu Tode und verfluchte jeden, der seinem Gold zu nahe kommt. Für Justus steht fest: Alles Legende! Doch als in der darauffolgenden Nacht gespenstischer Besuch vor der Tür steht, erwacht die Legende zum Leben ...



Zusammenfassung:

Als die drei Detektive der Bitte von Miranda Kramer folgen, sie im Dead Man's Canyon zu besuchen, ahnen die Jungen noch nicht, auf was sie sich da eingelassen haben. Denn noch bevor sie überhaupt bei Miranda angekommen sind, erscheint ihnen im dunklen Canyon der Geist des Goldgräbers John Dewey, der vor mehr als einem Jahrhundert in der Gegend aufgeknüpft wurde. Und damit nicht genug. Auch Miranda hat den Geist von John Dewey gesehen - und deshalb die Detektive gerufen. Aber alsbald ist der Geist noch das geringste Problem der Detektive. In die Villa, zu der Mirandas kleines Häuschen gehört, wird eingebrochen und ausgerechnet Justus, Bob und Peter sollen dafür verantwortlich sein. Außerdem bricht ein gefährliches Haustier unerwartet aus und ein Mann wird vermisst. Ein harter Fall für die drei Detektive aus Rocky Beach ...



Fazit:

Ein Band aus der Reihe der drei Fragezeichen, wie er im Buche steht - wahrhaftig. Wechselnde Verdächtige, überraschende Wendungen und zudem interessante Motive, machen dieses Buch für mich so lesenswert. Zwar war auch Manches ganz offenkundig, aber eben längst nicht so sehr wie in den Büchern der Reihe, die ich zuletzt gelesen habe. Alles in allem ein wirklich gelungenes Werk, dessen einziges Manko für mich dann aber doch irgendwie das für meinen Geschmack ein wenig zu offene Ende ist. Daher dann auch meine Bewertung ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...