[REVIEW] Sara Shepard: The Perfectionists // #1 Lügen haben lange Beine

Donnerstag, 20. August 2015



Kurzbeschreibung:

MAN MUSS NICHT GUT SEIN, UM PERFEKT ZU SEIN ...

Die Mädchen Ava, Caitlin, Mackenzie, Julie und Parker verbindet außer derselben Highschool nicht viel. Doch dann entdecken sie eine Gemeinsamkeit: Nolan Hotchkiss. Reich, attraktiv, gutaussehend - und abgrundtief böse. Jeder der fünf hat er aufs Übelste mitgespielt. Nur zum Spaß überlegen sie, wie man ihn aus der Welt schaffen könnte. Doch dann wird Nolan tot aufgefunden. Plötzlich sind die Mädchen Hauptverdächtige in einem skandalösen Mordfall. Wenn sie nicht bald den wahren Mörder finden, wird ihr perfektes Leben zusammenfallen wie ein Kartenhaus ...



Zusammenfassung:

Er hat sie gedemütigt, sie verhöhnt, Lügen über sie verbreitet und ist einfach ein Monster. Die entstellte Parker, die perfekte Ava, die unscheinbare Mackenzie, die verbitterte Julie und die bodenständige Caitlin haben eins gemeinsam - ihren Hass auf den Schulschönling Nolan Hotchkiss. Als die fünf zufällig während einem Schulprojekt aufeinander treffen und erkennen, wie ähnlich sie sich in dieser Hinsicht doch sind, schmieden sie einen Plan. Sie wollen Nolan demütigen, wie er sie gedemütigt hat. Doch nichts läuft, wie es geplant war - und am Morgen nach der Party, die sich die Mädchen als Schauplatz für ihre Rache ausgesucht haben, ist Nolan tot. Und ausgerechnet Ava, Julie, Parker, Mackenzie und Caitlin sind die Hauptverdächtigen ...



Fazit:

Und wieder eine neue Buchreihe aus der Feder von Sara Shepard. Nachdem mich der finale Band von Pretty Little Liars ja nun nicht gerade vom Hocker gehauen hat und auch am Ende von Lying Game keine riesengroße Überraschung auf mich wartete, bin ich dieses neue Buch schon mit ein wenig gemischten Gefühlen angegangen. Aber eigentlich fand ich es dann doch ganz gut. Die Idee hinter diesem Buch ist zwar jetzt nicht gerade neu, aber ich mochte die Geschichte schon ganz gerne. Nur die Durchschaubarkeit mancher Ereignisse empfand ich als ein bisschen nervig, wenn ich ehrlich bin. Sogar ein bisschen arg nervig. Dennoch werde ich auch diese Reihe weiter verfolgen und schließe den ersten Band von The Perfectionists mit folgender Bewertung ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...