[mini-REVIEW] Cassandra Clare & Maureen Johnson: Tales from the Shadowhunter Academy // #3 The Whitechapel Fiend

Donnerstag, 30. April 2015




Jack the Ripper stalks through London, and only the Shadowhunters can stop him. One of ten adventures in Tales from the Shadowhunter Academy.

Simon learns the truth behind the Jack the Ripper murders—“Jack” was stopped by Will Herondale and his institute of Victorian Shadowhunters.


Will, Tessa, Jem und die anderen Schattenjäger des Londoner Instituts gelingt es, niemand anderen als Jack the Ripper aufzuhalten. Simon lernt, möglichst ohne Knochenbrüche von Bäumen zu springen - und hat dabei einen ganz besonderen Lehrer.

Ganz ehrlich? So sehr ich die Bücher um Will, Tessa und Jem auch liebe, so sehr nervt es mich, dass in diesen Kurzgeschichten einfach jeder einen kurzen Auftritt zu haben scheint. Habe ich früher jedes Fitzelchen die Welt der Schattenjäger betreffend, verschlungen, bin ich allmählich einfach nur noch gereizt und missmutig angesichts dieser Geldmacherei. Ich meine - die TEENAGER aus den Chroniken der Unterwelt als Lehrer in der Akademie der Schattenjäger? Immer doch! Und obwohl es hier ja augenscheinlich um Simon geht und ich ihn nach dem Ende von City of Heavenly Fire dann doch ins Herz geschlossen hatte, nervt er mich gerade nur noch. Wer wird sein nächster Lehrer? Der Türsteher des Pandemoniums? Die Mitglieder seiner Band? 

Der einzige Grund, weshalb ich für diese Geschichte keine richtig schlechte Bewertung gebe, ist der, dass Jace es wieder einmal rausgerissen hat. Ach ja - und dann ist da noch mein Bauchgefühl, das mir sagt, dass ich über Simons nächsten Lehrer vielleicht - ja, nur vielleicht - ja mal gerne lese. Also so richtig gerne. Ich habe also noch Hoffnung, könnte man meinen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...