[REVIEW] Sylvia Day: Crossfire // #3 Erfüllung

Dienstag, 24. Juni 2014

KLAPPENTEXT:

Seit ihrer ersten Begegnung sind Eva Tramell und Gideon Cross einander verfallen. Nur Eva weiß, was Gideon für sie aufs Spiel gesetzt hat. Doch dieses Wissen ängstigt Eva, die sich nichts sehnlicher wünscht als eine vertrauensvolle Beziehung und eine dauerhafte Bindung. Zudem wird ihre Liebe immer wieder auf harte Proben gestellt, denn Neid und Missgunst machen ihnen das Leben schwer. Doch das Wissen um die Geheimnisse des anderen verbindet Eva und Gideon unlösbar miteinander. Gemeinsam wollen sie sich ihren Dämonen stellen und ihre leidenschaftliche Liebe retten.



ZUSAMMENFASSUNG:

Gideon hat Eva bewiesen, dass es nichts, aber auch wirklich gar nichts gibt, was er nicht für sie tun würde. Und eben dieses Wissen schweißt die beiden noch enger zusammen. Was auch ganz gut so ist - schließlich hat Evas Ex-Freund nichts Besseres zu tun, als einen Song über die intimen Details seiner Beziehung zu ihr zu schreiben. Natürlich samt aussagekräftigem Musikvideo und den Versuchen eben jenes Ex-Freundes, seine Eva zurück zu erobern. Und das ist längst nicht die letzte Bewährungsprobe für die beiden ...


FAZIT:

Der weitere Verlauf der Geschichte um Eva und Gideon war bis zu einem gewissen Punkt zwar durchaus vorherzusehen, dennoch - auch der Überraschungseffekt kam im nun schon dritten Band der Reihe nicht zu kurz. Obgleich ich leider zugeben muss, dass fast fünfhundert Seiten mir doch ein wenig zu viel waren, um das, was auf ihnen erzählt wurde, zu erzählen. Die Geschichte dümpelte bisweilen ein wenig dahin und zog sich gen Ende unnatürlich in die Länge - was sich allerdings mit der Ankündigung eines vierten Bandes erklärt hat. Dennoch eine nette Lektüre.

Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars vielen Dank an den Heyne Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...