[REVIEW] Julie Cross: Tempest // #2 Feinde der Zeit

Samstag, 23. August 2014



Klappentext:


Es gibt keine Ruhe vor dem Sturm

Schon einmal hat Jackson den Lauf der Geschichte geändert, um Holly zu retten. Doch er hat einen hohen Preis dafür gezahlt. Denn als er ihr jetzt begegnet, kann sich die Liebe seines Lebens nicht mehr an ihn erinnern. Und ohne sein Wissen ist sie zur Agentin ausgebildet worden. Für wen arbeitet sie?

Zusammenfassung:

Jackson hat sein ganzes altes Leben für sie aufgegeben - seine große Liebe, Holly. Doch damit, dass er sich Tempest angeschlossen hat und sich nun zum Agenten ausbilden lässt, fangen seine neuen Probleme erst an. Denn Holly ist in der neuen Zeitschiene, in der Jackson sich inzwischen befindet, niemand geringeres als eine Agentin der Feinde von Tempest. Und nicht nur damit muss Jackson klarkommen. Auch die Feinde der Zeit haben ihn nach wie vor im Visier - allen voran ihr Anführer Thomas und Jacksons leibliche Mutter ...

Fazit:

Verwirrend - kein Wort beschreibt für mich dieses Buch besser. Nachdem ich den ersten Teil der Reihe, Sturz in die Zeit - ZU MEINER REZENSION - buchstäblich verschlungen habe, habe ich mich entsprechend auf den weiteren Verlauf der Geschichte gefreut. Und dann das. Mir standen buchstäblich die Haare zu Berge und ich erwog mehr als einmal, den ersten Band noch einmal GANZ genau durchzulesen, ehe ich dieses Buch weiter beachte. Aber nein, ich habe mich durchgekämpft und fand es dann auch ganz okay. Richtig gut wäre es für mich allerdings gewesen, wenn diese ganze Zeitreisesache nicht so fürchterlich verwickelt gewesen wäre. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...