[REVIEW] Brodi Ashton: ewiglich // #2 Die Hoffnung

Mittwoch, 20. August 2014



Klappentext:

WENN DIE SEHNSUCHT GRÖSSER IST ALS DIE VERNUNFT …
WENN DIE HOFFNUNG STÄRKER IST ALS DIE ANGST …
WENN DIE LIEBE EWIG IST …

Nichts wünscht sich Nikki sehnlicher, als dass Jack zu ihr zurückkehrt. Jack, der sich für sie geopfert hatte und der für sie den Weg ins Ewigseits angetreten war. Jede Nacht träumt Nikki von ihm, und verzweifelt versucht sie alles, um ihre große Liebe zu retten. Der Einzige, der ihr dabei helfen kann, ist der rätselhafte Cole, doch Nikki weiß nicht, ob sie ihm wirklich trauen kann. Allerdings läuft ihr die Zeit davon, denn Jacks Erinnerungen an sie werden immer schwächer und sie muss fürchten, ihn für ewig zu verlieren …

Zusammenfassung:

Nikki ist verzweifelt. Ihre große Liebe Jack ist für sie ins Ewigseits gegangen, hat sich für sie geopfert. Der einzige, der ihr nun noch helfen kann, ihn zu finden, ist ausgerechnet Cole, dem sie das ganze Schlamassel überhaupt erst verdankt. Doch Cole denkt nicht daran, Nikki zu helfen, liebt er sie doch selbst und will, dass sie eine Ewigliche wird und mit ihm die Königin des Ewigseits stürzt. Und während Nikki alles dafür geben würde, Cole umzustimmen, wird Jack immer schwächer ...

Fazit:

Nachdem der erste Teil der Trilogie, Die Sehnsucht - ZU MEINER REZENSION - mir ganz überraschend wirklich gut gefallen hatte, war ich dementsprechend gespannt auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Warum das Buch dann so lange auf meinem SUB versauert ist - keine Ahnung. Denn anders als bei anderen Zweit-Bänden, die ich in letzter Zeit so gelesen habe, fiel es mir hier wunderbar leicht, mich wieder in die Geschichte einzufinden. Und ich kann nur sagen - Daumen hoch, toll! Einzig die verrückte Wendung samt Cliffhanger am Ende, fand ich leider voll daneben, um es einmal klar zu sagen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...