[REVIEW] Marie Sexton: Strawberries for Dessert // #1 Erdbeeren, Zimt und Einsamkeit

Dienstag, 22. Juli 2014



Klappentext:

„Ich hatte noch nie etwas für tuntige Kerle übrig gehabt, aber ich konnte jetzt auch schlecht verschwinden. Und schließlich musste er nicht zwingend mein Typ sein, wenn es nur um eine Nacht ging.“

Für Jonathan steht seine Karriere an erster Stelle und auch sein Privatleben hat sich dem unterzuordnen. Kein Platz für komplizierte Beziehungen und kein Verständnis für Menschen, die wie Cole vollkommen sorglos und unbekümmert durchs Leben schweben. Doch was, wenn hinter Coles klischeehaft schwuler Fassade mehr schlummert, als auf den ersten Blick zu sehen ist?


Zusammenfassung:

Jonathans ganzes Leben ist sein Job. Und genau das war auch einer der Gründe, weshalb er seine einst große Liebe vor Jahren auch verloren hat. Dass ausgerechnet sein Ex-Freund Zach jedoch seine Handynummer an einen wildfremden Mann herausgegeben hat und dieser Jon auch tatsächlich anruft - nun, das stand eher nicht in seinem Terminplan. Aber da Jon nichts zu verlieren glaubt, trifft er sich mit Cole, der so ziemlich genau das ist, was Jon nicht sucht.

Extravagant, allzu feminin und unverschämt reich wie er ist, lässt Cole Jonathan mitten im Date auch noch sitzen, als der wiederholt Anrufe entgegennimmt. Doch so sehr er es sich selbst auch ausreden möchte, will Jonathan den Vorfall doch bei Cole wieder gutmachen und legt damit den Grundstein für eine ungewöhnliche Freundschaft und vielleicht auch etwas mehr ...


Fazit:

Nach Promises: Nur mit dir - ZU MEINER REZENSION - war ich endgültig neugierig auf die anderen Bücher von Marie Sexton. Dass ich bei meiner Suche auf die Geschichte von Cole treffen würde, der ja in Promises einen kurzen, aber doch einzigartigen Auftritt hinlegt, hat mich daher sehr gefreut. Wunderbar unterhaltsam, spannend und ein Garant für gute Laune - so lässt sich die Geschichte von Cole und Jonathan noch am ehesten beschreiben. Toll.



Übrigens: Die Reihe Strawberries for Dessert verläuft mehr oder weniger parallel zur Coda-Reihe, was heißt, dass man beide Reihen auch unabhängig voneinander lesen kann.

Coda-Reihe
Promises (dt. Promises: Nur mit dir)
A to Z
The Letter Z
Paris A to Z

Strawberries for Dessert-Reihe
Strawberries for Dessert (dt. Erdbeeren, Zimt und Einsamkeit)
Fear Hope and Bread Pudding

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...