[REVIEW] Heide Simonis: Alles Märchen!

Montag, 30. September 2013

Amüsant. Neu. Interessant.

Titel: Alles Märchen!
Autor/in: Heide Simonis
Erscheinungsjahr: 2013
Originaltitel: Alles Märchen!
Verlag: Lutherisches Verlagshaus
Preis: 24,90€
Seiten: 160
- Rezensionsexemplar -

KLAPPENTEXT:
Neues aus dem dunklen Wald

Grimms Märchen wimmeln von verfolgten Unschuldigen, schönen, aber harmlosen Mädchen und hilflosen Kindern. Niemand aber fragt, ob es Spaß macht, Stiefmutter hungriger Bälger zu sein, dumme Dinger vor Verführung zu schützen oder gegen eine Wand geworfen zu werden. Niemand?
Doch: Heide Simonis hat es getan, und endlich erzählen Dienstmädchen, Frösche und einige Hunde, wie es wirklich einmal war vor langer Zeit.



ZUSAMMENFASSUNG:
Ob nun die völlig missverstandene Stiefmutter und die da ganz folgerichtige völlig undankbare Stieftochter. Oder auch ein ziemlich fantasievoller Schneider. Ein verzweifelt, weil kinderloses Rumpelstilzchen. Sie alle haben nun eins gemein - sie dürfen nun endlich die wahre Geschichte erzählen, die der Welt bisher vorenthalten wurde.

FAZIT:
Auf mal nüchtern, mal wundebar sarkastisch und nicht selten auch urkomische Weise lässt Heide Simonis, ihres Zeichens einstige Finanzministerin und ehemalige SPD-Politikerin endlich auch mal die zu Wort kommen, die in den einschlägigen Märchen immer bereits von Anfang an als hinterhältig, schlecht und grundverdorben abgestempelt werden. Sie verleiht nicht nur des Fischers Frau endlich einmal eine Stimme - und zwar eine, die endlich mal erklären kann, wie das mit dem Butt nun genau war -, sondern räumt auch ganz allgemein mit dem Klassiker der "bösen Stiefmutter" auf.

Zudem erklärt sie bisweilen wunderbar logisch und geradezu unwiderstehlich einleuchtend, wie es denn nun dazu kam, dass so viele Märchen so völlig falsch überliefert wurden und noch heute Abend für Abend in jener falschen Fassung in unzähligen Kinderzimmern dem werten Nachwuchs als Gutnachtgeschichte serviert werden. Was natürlich ein glatter Skandal ist, wie ein jeder feststellen wird, sobald er nach der Lektüre dieses Buches dann auch endlich die echte Wahrheit kennt.

Auf 160 Seiten, die neben den Worten einer Heide Simonis auch reich an passenden Illustrationen oder viel mehr Cartoons von Steffen Butz sind, kann man nun also auch mal über die anderen, die allgemein als Anti-Helden gesehenen Figuren aus der Menschenwelt lesen. 160 Seiten, die ich gerne gelesen habe. Denn immer, wenn mir die ganze Materie schon fast ein wenig zu trocken und abgehandelt daherkam, konnte ich mir sicher sein, dass ich in der nächsten Geschichte, dem nächsten "korrigierten" Märchen wieder auf meine Kosten kommen, nämlich wieder ausgiebig schmunzeln und deutlich lieber weiter lesen würde. Ein außergewöhnliches, aber keineswegs langweiliges Buch, das ich nur weiterempfehlen kann.

Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars vielen Dank an Blogg dein Buch und das Lutherische Verlagshaus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...