[REVIEW] Sara Shepard: Pretty Little Liars // Ruthless

Mittwoch, 31. Juli 2013

Unbelehrbar. Spannend. Mörderisch.

Titel: Ruthless
Autor/in: Sara Shepard
Erscheinungsjahr: 2012
Originaltitel: Ruthless
Verlag: Harper Teen
Preis: 7,40€
Seiten: 355
Notes: Teil 10 der Pretty Little Liars-Reihe.

KLAPPENTEXT:
SOMETIMES BAD THINGS HAPPEN TO BAD GIRLS ...


Aria's love life is on the Fitz—ahem, fritz. Emily's exploring her wild side. Hanna's kissing the enemy. And someone from Spencer's past—someone she never thought she'd see again—is back to haunt her. But none of that compares to what these pretty little liars did on their last spring break. It's their darkest secret yet. And guess who else knows?
I haven't forgotten, and I certainly haven't forgiven. These pretty little liars better watch their backs because they're about to get exactly what they deserve ...


ZUSAMMENFASSUNG:
Emily hat endlich wieder ein Mädchen gefunden, dem sie sich nahe fühlt - Kay. Aria wird von Noel abserviert, was wohl heißt, dass die sich ewig blöd stellende und allzu kurvige Austauschschülerin Klaudia letzten Endes doch gewonnen hat. Hanna muss sich ausgerechnet Hals über Kopf in den allzu attraktiven Sohn des Mannes verlieben, gegen den ihr Vater in der Politik gewinnen will. Tja und Spencer muss um ihre Aufnahme an der Princeton University bangen. Und natürlich denkt A nicht daran, die vier vergessen zu lassen, dass er/sie ganz genau weiß, was sie letztes Jahr auf Jamaica getan haben, von ihren anderen Verfehlungen einmal ganz abgesehen - und auch die sind zahlreich ...

FAZIT:
Auch im nun schon 10. Band aus der Reihe der Pretty Little Liars, hatte ich wieder dieses Gefühl - das Gefühl, dass vor allem Spencer absolut gar nichts aus ihren Fehlern in der Vergangenheit gelernt hat. Fast genauso schlimm ist Hanna, die scheinbar so sehr darauf angewiesen ist, von anderen geliebt oder bewundert zu werden, dass sie sich einfach immer die falschen Typen anlacht - mal von Arias Bruder Mike abgesehen, der war mal ausnahmsweise ein Glücksgriff.

Was Aria angeht, so habe ich ja allmählich ebenfalls das Gefühl, dass sie weit mehr darüber redet, dass ihr die Meinungen von anderen egal sind, als dass das tatsächlich der Fall ist. Und dann Emily. Blauäugig und geradezu mitleiderregend leicht verliebt. Kombiniert man die vier, hat vermutlich schon jemand, der weniger gut aufpasst als A genug Zündstoff, um die vier zu erpressen. Doch A passt nun einmal besonders gut auf.

Alles in allem muss ich mit diesem Buch dem ersten in dieser Reihe einen Punkt abziehen. Einfach, weil die Geschichte dieses Mal einfach nicht voran ging, nach über dreihundert Seiten hatte sich rein gar nichts verändert - man hat wieder keinen Schimmer, wer hinter A stecken könnte. Dennoch gefielen wir wieder einmal die Verwicklungen, die Shepard sich für die Mädels einfallen ließ. Spannend, sag ich da nur.

1 Kommentar:

  1. Oh du liest auch PLL, wie lustig :)
    Ich bin bei Teil 8, finde aber, dass die Bücher extrem nachgelassen haben.. 1-5 fand ich super, danach war's nur noch irreal :(

    Liebe grüße, Mioli ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...