Auf dem Rezensionssessel

Samstag, 22. Juni 2013

Und während ich nicht zuhause war, kam auch das eine oder andere Rezensionsexemplar an. Das erste war, wenn ich da nicht gerade völlig daneben liege, dieses vom Heyne Verlag. Mehr zu Denise Mina's Der letzte Wille gibt es hier ...

KLAPPENTEXT:
EIN GEHEIMNIS, FÜR DAS ES SICH LOHNT ZU TÖTEN ...

>>Terry Hewitt hatte noch nie so viel Angst gehabt wie jetzt. Dass er nackt war, jagte ihm einen Wahnsinnsschrecken ein. Dadurch war er jeglicher Erkennungsmerkmale beraubt - er war unauffindbar, bereit für sein Grab.<<






Für die Bereitstellung dieses tollen Rezensionsexemplars bedanke ich mich ganz herzlich beim Heyne Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...