[mini-REVIEW] Lissa Price: Porträt eines Starters

Donnerstag, 14. März 2013

Titel: Porträt eines Starters
Autor/in: Lissa Price
Erscheinungsjahr: 2012
Originaltitel: Portrait of a Starter
Verlag: ivi
Preis: 0,00€ (E-Book)
Seiten: /
Notes: Kurzgeschichte zu Starters.

Nach dem Ausbruch eines tödlichen Virus gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ...



Nach dem Krieg, der durch den Einsatz von Sporen die Generation der Eltern tötete, weil für sie nicht genug Impfstoff vorhanden war, lebt der sechzehnjährige Michael mit der gleichaltrigen Callie und deren kleinem Bruder Tyler zusammen mit anderen Starters, Jugendlichen, in einem verlassenen Bürogebäude. Tag für Tag kämpfen sie ums Überleben. Doch trotz aller Widrigkeiten, bleibt Michael seine Liebe zu Callie. Aber das darf sie nicht wissen. Also zeichnet er sie immer und immer wieder und folgt ihr auch eines Tages, als sie die Weichen für ihre Zukunft stellt ...

Nachdem ich Anfang dieses Monats nun endlich Starters gelesen habe - zur Rezension - bin ich nun also auch dazu gekommen, diese Kurzgeschichte im E-Book-Format zu lesen. Und im Gegensatz zum eigentlichen Buch, gefiel mir diese Geschichte ein wenig besser - nicht zuletzt, weil man so ein wenig mehr über Michael erfährt, der im Buch von Blake leider total verdrängt wird, was ich echt schade fand. Wenngleich die Geschichte nicht wirklich lang war, mochte ich sie doch wirklich ganz gerne. Hätte halt nur gerne mehr gelesen ... ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...