[REVIEW] Alex Scarrow: TimeRiders // Wächter der Zeit

Donnerstag, 17. Januar 2013

Fesselnd. Nervenaufreibend. Genial.

Titel: Wächter der Zeit
Autor/in: Alex Scarrow
Erscheningsjahr: 2011
Originaltitel: TimeRiders
Verlag: Thienemann
Preis: 12,95€
Seiten: 461
Notes: Teil 1 der TimeRiders-Reihe.

KLAPPENTEXT:
Liam O'Connor hätte 1912 an Bord der Titanic sterben sollen. 
Maddy Carter 2010 in einem Flugzeug über Amerika.
Saleena Vikram 2026 bei einem Brand in Mumbai.
Doch Sekunden vor dem Tod der drei taucht ein mysteriöser Mann auf und reicht ihnen die Hand - und nun sind sie Agenten einer streng geheimen Organisation, die nur eine Aufgabe hat: die Welt vor der Zerstörung durch Zeitreisende zu schützen. Schon der erste Auftrag bringt das Team in große Gefahr: Liam, Maddy und Sal müssen sich bewähren und das gegen einen mächtigen Gegener. Sein Ziel: die Weltherrschaft!

ZUSAMMENFASSUNG: 
Eigentlich sollten sie alle tot sein - Liam an Bord der Titanic ertrunken, Maddy in ihrem Flugzeug verbrannt und Saleena ebenfalls den Flammen zum Opfer gefallen. Doch alle drei wurden gerettet - von Foster, einem Zeitreisenden, der mit ihnen sein neues Team zusammen gestellt hat. Maddy leitet das Team, Saleena ist Beobachterin und Liam unternimmt die Zeitreisen. Ihre Zentrale: New York. Zeit: 10. und 11. September 2001. Denn im Chaos der Anschläge von 9/11 beachtet sie niemand, so dass ihre Basis dort sicherer ist als irgendwo sonst.

Die drei haben sich jedoch kaum an ihr neues Leben gewöhnt, da passiert es auch schon - von jetzt auf gleich gehen Wellen durch die Zeit und nichts ist mehr so wie es einmal war. Der Grund: in der Zukunft ist ein verrückter Wissenschafter in der Zeit zurückgereist und hat sie nach seinem Willen umgestaltet. Das Ergebnis: der 2. Weltkrieg wurde von Hitler gewonnen. So schnell sie können, machen sich Liam und seine Support Unit namens Bob auf den Weg und reisen in der Zeit zurück, um alles ungeschehen zu machen, aber ehe das gelingt, wird es erst einmal schlimmer ...

FAZIT:
Ich muss ja offen zugeben, dass dieses Buch - ein Exemplar aus der Bibliothek - nun schon ein Weilchen bei mir herumgelegen hat, ehe ich es endlich gelesen habe. Und das war ein ziemlicher Fehler - also die lange Wartezeit, nicht das Lesen. Denn dieses Buch hat alles - Witz, Geschichte, tolle Charaktere und vor allem eine Spannung, die sich durch das ganze Buch zieht und es einem mehr als schwer macht, es zur Seite zu legen und mal etwas anderes zu tun als zu lesen. Da konnte mich nicht einmal der Gedanke, dass die drei immer wieder 9/11 miterleben müssen - meinen 8. Geburtstag, wohlgemerkt - abschrecken. Und das gibt sonst immer Minuspunkte. Hier nicht., nein. Ein geniales Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...