Auf dem Rezensionssessel

Freitag, 21. Dezember 2012

Also das nenne ich mal einen Volltreffer! Vor wenigen Tagen erst hat man mir mitgeteilt, dass ich - nach unzähligen erfolglosen Versuchen - endlich mal bei Blogg dein Buch gewonnen habe - und schon ist das Buch da! Und wie ich hoffe, handelt es sich dabei wieder um ein Buch, das man völlig unterschätzt - bis man es denn gelesen hat. Auf dem Rezensionssessel Platz genommen hat also ...

KLAPPENTEXT:
Luisa, eine Bäuerin aus der Toskana, ist auf dem Weg zu einem Hochsicherheitsgefängnis, das auf einer Insel liegt. Dort besucht sie ihren Mann, der sich im Jähzorn zu Gewalttaten hinreißen ließ, die man ihm niemals zugetraut hätte. Ihre fünf Kinder muss Luisa jetzt allein großziehen.
Der zweite Besucher auf dieser viel zu schönen, nach Salz und Feigen duftenden Insel ist Paolo, ein frühzeitig pensionierter Lehrer. Längst hat er den Versuch aufgegeben, jemals zu begreifen, wie sein Sohn, der hier inhaftiert ist, zu einem Terroristen werden konnte. Paolos Leben scheint, mehr noch als das von Luisa, nur noch ein dunkler Tunnel zu sein. Doch in einem unerwarteten Moment dringt Licht ins Dunkel ...

Für die Bereitstellung dieses Rezensionexemplars bedanke ich mich ganz herzlich beim 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...