[REVIEW] Lily Blake: Snow White and the Huntsman

Samstag, 14. Juli 2012

Autor/in: Lily Blake
Erscheinungsjahr: 2012
Verlag: cbt
Preis: 14€ (reduziert)
Seiten: 287

Schönheit so grausam, dass ihr böser Atem die Macht hat, das Land zu verwüsten …
Güte so rein, dass nur ihr Mut die Kraft hat, uns zu befreien …

Snow White ist die Einzige im Land, deren Schönheit die der bösen Königin übertrifft. Um jeden Preis will die grausame Herrscherin das Mädchen vernichten. Doch womit sie nicht gerechnet hat: das Mädchen, das ihre Macht bedroht, hat die Kunst des Kämpfens erlernt – von einem Jäger, der ausgesandt wurde, sie zu töten.

Nach dem Tod von Snow Whites Mutter ist das kleine Mädchen glücklich, als sein Vater, der König, eine neue Frau kennen lernt - die schöne Ravenna. Doch diese Freude schlägt sehr rasch in Entsetzen um. Denn noch in der Hochzeitsnacht tötet Ravenna den König und reißt die Herrschaft an sich. Aber während fast alle Gäste der Hochzeit in der Burg von Ravennas Schergen getötet werden, bringt die neue Königin es einfach nicht über sich, die junge Snow White zu töten. Stattdessen lässt sie sie in den Turm sperren.

Zehn Jahre später dauert Ravennas Schreckenherrschaft weiter an, als Snow White endlich die Flucht gelingt, gerade als Ravennas magischer Spiegel ihr mitgeteilt hat, dass sie unsterblich und auf ewig schön sein wird, wenn sie Snow Whites Herz in Händen hält. Außer sich vor Wut schickt Ravenna ihren Bruder Finn auf die Suche nach ihrer Stieftochter, schließlich wäre es so viel einfacher, einfach Snow White zu töten, statt anderen jungen Frauen immer wieder ihre Schönheit rauben zu müssen und sie in Greisinnen zu verwandeln, wenn Ravenna ihre magischen Kräfte eingesetzt hat.

Als es auch Finn nicht gelingt, Snow White wieder einzufangen, beauftragt Ravenna den Jäger Eric, der sich in dem Zauberwald, in dem sich das Mädchen versteckt hält, gut auskennen soll. Doch nicht lange und Eric durchschaut das Spiel der Königin und flieht gemeinsam mit Snow White in die Tiefen des Waldes, während Ravenna weiter nichts ausrichten kann. Als sie dann auch noch ihre wirkungsvollste Waffe Finn verliert, wird ihr klar, dass ein Umbruch bevorsteht und dass Snow White jetzt in derselben Situation ist wie sie vor zehn Jahren. Denn der Grund, warum sie den König tötete und Herrscherin wurde, war derselbe, der nun ihre Stieftochter antreibt: Rache ...

Nachdem der Film, auf dem dieses Buch basiert, so gehypt wurde, war ich nun doch neugierig und habe mir die Geschichte mal durchgelesen - und fand es furchtbar. Nicht nur, dass dieses Buch den Preis für das Werk mit den meisten Rechtschreibfehlern absolut sicher haben dürfte. Nein, auch die Geschichte selbst ist unangenehm unstimmig, angefangen bei Finns fragwürdigen Motiven bis hin zur eigentümlichen Beziehung zwischen Snow White und ihrem Jäger, wie auch Snow White und ihrem Kindheitsfreund William.

Unabhängig davon, wer hier nun einmal - leider - die Hauptrolle hat, ging mir pausenlos durch den Kopf, dass Bella aus twilight ziemlich eng mit Snow White verwandt sein muss, einfach was ihren Charakter angeht, wie auch ihre Handlungen. Und ich fand es wirklich furchtbar, obgleich ich wirklich ganz unvoreingenommen an dieses Buch herangegangen bin. Einfach Geldmacherei mit dem Namen der Hauptdarstellerin aus twilight, indem man ihr eine Rolle auf den Leib geschneidert hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...