[REVIEW] Cat Patrick: Forgotten

Mittwoch, 4. Juli 2012

Titel: Forgotten
Auror/in: Cat Patrick
Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: Forgotten
Verlag: Marion von Schröder
Preis: 16,99€
Seiten: 304

Sie hat ihr Gedächtnis verloren, doch sie kennt die Zukunft

Stell dir vor, du weißt, was morgen passiert, doch gestern hast du schon vergessen. Stell dir vor, du verliebst dich jeden Tag aufs Neue in ein und denselben Typen, weil du dich nicht an ihn erinnern kannst. Stell dir vor, du wüsstest, dass bald jemand sterben wird. Jemand, den du liebst. Was würdest du tun?




London ist sechzehn - und sie weiß alles über die Zukunft, aber nichts über die Vergangeneit. Jeden Tag schafft sie es nur mit ihren Notizen vom Tag zuvor, einigermaßen in ihren Leben klarzukommen. Allerdings wird das alles weitaus schwieriger, als sie Luke kennenlernt - und sich in ihn verliebt. Denn nicht nur, dass sie ihre Nachrichten aus der Vergangenheit im Grunde nie auf Lukes Anblick vorbereiten können - auch dass sie sich jeden Tag aufs Neue in ihn verliebt, wird auf Dauer dann doch zum Problem.

Und außerdem ist da ja auch noch Londons Erinnerung an die Zukunft, in der sie sich in einer Trauergemeinde bei einer Beerdigung befindet - ein Einblick in die Zukunft, den sie erst hat, seit sie Luke zum ersten Mal begegnet ist. Zuerst glaubt London, dass es die Beerdigung ihres Vaters sein wird und strebt mehr denn je danach, wieder Kontakt zu ihrem Vater aufzunehmen, der schon seit Jahren abgebrochen ist, so dass London sich kaum noch an ihn erinnern kann.

Schon bald wird allerdings klar, dass die Beerdigung nicht in der Zukunft sondern in der Vergangenheit liegt und dass sie auch Londons einzige Erinnerung an das Vergangene ist. Und in eben dieser Vergangenheit liegt ein Geheimnis verborgen, das die Antwort auf alle Fragen ist, die London sich seither Tag aufs Neue stellt  - und das nicht nur im Bezug auf ihre Gabe, in die Zukunft sehen zu können, im Ausgleich dafür aber die Vergangenheit zu vergessen ...

Nachdem ich vor einer Weile auf dieses Buch gestoßen bin, während ich Amazon unsicher gemacht habe, wollte ich es wirklich unbedingt lesen und habe mir eine ganze Menge davon versprochen. Doch leider war das Buch dann doch eher mittelmäßig bis geht so. Die Geschichte zwischen London und Luke an sich ist ja wirklich schön, als die Stimmung im Buch dann allerdings mit einem Mal komplett kippt und es nur noch um diese eine Sache aus Londons Vergangenheit geht, gefiel mir das Buch so gar nicht mehr. Schade drum. Dennoch ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...